Abgang
1.
a) Abmarsch, Abschied, Aufbruch, Fortgang, Weggang;
(bes. Militär): Abzug.
b) Abdankung, Abtritt, Amtsniederlegung, Demission, Entlassung, Fortgang, Kündigung, Rücktritt, Verzicht, Weggang;
(veraltet): Abschied.
2. Lebensende, Tod, Todesfall;
(schweiz.): Hinscheid, Hinschied, Sterbet;
(geh.): Ableben, Abschied, Hingang;
(geh. verhüll.): Ende, Heimgang, Hinscheiden;
(Med.): Exitus.
3. Abfahrt, Abreise, Aufbruch, Fahrtbeginn.
4. Abgabe, Absendung, Abtransport, Beförderung, Expedierung, Lieferung, Transport, Überführung, Verladung, Versand, Verschickung, Versendung;
(Kaufmannsspr.): Expedition.
5.
a) Ausscheidung, Austritt.
b) (landsch., sonst veraltend): Abtritt;
(Med.): Abort, Abortus, Fehlgeburt, Totgeburt.
c) Samenerguss;
(Med.): Erguss, Pollution;
(Med., bildungsspr.): Ejakulation.
6. Abgabe, Veräußerung, Verkauf, Vertrieb;
(Kaufmannsspr.): Absatz.
7. Ausfall, Defizit, Einbuße, Fehlbetrag, Lücke, Minus, Schaden, Verlust, Wegfall;
(bes. Kaufmannsspr.): Schwund.
* * *
Abgang,der:1.dasWeggehen〉Aufbruch·Weggang;auchAbzug(1)–2.dasVerlassenderBühne〉Abtritt–3.Abfahrt(1,a)–4.Austritt(1)–5.Ausscheidung(2)–6.Ausgang(2,a)–7.Verlust(1)–8.Tod(1)–9.inA.kommen:verloren(4);sicheinengutenA.verschaffen:herauswinden,sich
Abgang
1.Abtritt,Abzug,Abtreten,Verlassen,Weggang
2.→Austritt
3.Fehlgeburt,Abort(us)
4.Abfahrt,Start,Fahrtbeginn,Aufbruch
5.→Tod
Abgang:ZwischenTodundTheater:DerAbganggehörtzurBühnenspracheundbezeichnetinderDramaturgiedenSchlusseinerSzeneunddenvomabgehendenSchauspielerzuerreichendenEffekt:einguter/wirkungsvollerAbgang.DarüberhinauswirdderBegriffimTheaterauchfürdasAusscheideneinesSchauspielersausdemEnsembleverwendet.DaraushatsichdieallgemeineredensartlicheBedeutungentwickelt:SicheinengutenAbgangverschaffenheißt»beimAbschlusseinerSacheeinengutenEindruckhinterlassen«.EinPolitiker,dervonseinemAmtzurücktritt,kanndamiteinenspektakulärenAbganghaben.JemanddereinenschlechtenAbganghat,hatseineSachenichtgutgemachtoderistwomöglichimStreitausgeschiedenbeziehungsweiseentlassenworden.DieWendunghatindiesemFallalsoverhüllendeFunktion.DasGleichegiltimZusammenhangmitdemtabuisiertenThemadesSterbens:AbgangwirdauchalsSynonymfürTodverwendet.Einer,dereinenwürdigenAbganghat,stirbtinWürde.DarinschwingtwiederumdieMetaphervomLebenalsTheaterbühnemit,vonderdieMenschenabtreten.DerBefehl»MacheinenAbgang«istdiewenighöflicheAufforderung,zuverschwinden.NichtsmitdemTheaterzutunhatderBegriffAbgangimZusammenhangmitGetränken.InderWeinsprachebezeichneterAromaundgeschmacklichenEindruck,deneinSchluckWeinoderauchBranntweinbeiderVerkostunginderKehlehinterlässt.

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abgang — Abgang, 1) die Handlung des Abgehens von einem orte, z.B. von einer Schule, daher Abgangsprüfung, so v.w. Abiturientenexamen, s.d.; 2) das Abtreten einer Person von der Bühne, u. der ihm nächst vorhergehende Moment, so fern dieser dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abgang — Abgang, in der Dramaturgie die letzten Worte des von der Bühne abtretenden Schauspielers; wenn effektvoll, als dankbarer, guter A. bezeichnet. Dann allgemeiner: effektvoller Szenenschluß, am Ende der Akte als epigrammatische Zusammenfassung der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abgang — ↑ gehen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Abgang — Absendung (Warenversand); Abdankung; Ausscheiden; Rückzug; Amtsaufgabe; Abdikation; Rücktritt; Amtsniederlegung; Amtsabtretung; Demission * * * Ab|gang [ apgaŋ], der; [e]s, Abgänge [ apgɛŋə] …   Universal-Lexikon

  • Abgang — Das Wort Abgang bezeichnet: als Vorgang: bei Speisen und Getränken den Abgang (Nahrungsmittel): einen Nachgeschmack nach einem Bissen Essen oder Schluck eines Getränkes in Mund, Gaumen und Rachen (vor allem beim Genuss von Wein) Die schnelle… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgang — Ạb·gang der; 1 nur Sg; das Weg , Fortgehen: ein unbemerkter Abgang 2 das Verlassen der Bühne ↔ Auftritt <ein glänzender Abgang> 3 nur Sg; das Ausscheiden aus einer Schule || K : Abgangszeugnis || K: Schulabgang 4 ein Gang oder eine Treppe …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Abgang — Der Abgang von einem verachteten Amte verlacht den Stolz des Herrschers. – Burckhardt, 287. Wer seine Stellung verlassen hat, sieht das Lächerliche derselben ein. [Zusätze und Ergänzungen] 2. Der abgang des einen ist des andern ufgang. –… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Abgang — Abgangm 1.Geschlechtsverkehr;Ejakulation.⇨abgehen4.BSD1960ff. 2.EntlassungausdemWehrdienst.BSD1960ff. 3.Abgang!:AusdruckderAbweisung;Aufforderungwegzugehen.Berlin1850ff. 4.guten(leichten)Abgang!:Wunschaneinen,derdenAbortaufsucht.1900ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Abgang — der Abgang (Mittelstufe) das Verlassen einer Position, das Ausscheiden aus einem Bereich Synonym: Abtritt Beispiel: Sein Abgang aus dem Amt hat alle sehr überrascht …   Extremes Deutsch

  • Abgang — nušokimas statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Baigiamoji žaidėjo šuolio fazė, bet ne veiklos pabaiga žaidžiant sportinius žaidimus. atitikmenys: angl. jump down; jump off vok. Abgang, m; Absprung, m; Niedersprung, m rus. соскок …   Sporto terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”