prassen


prassen
aus dem Vollen schöpfen, in Saus und Braus leben, schlemmen, schwelgen, viel Geld ausgeben;
(ugs.): leben wie Gott in Frankreich, sich vollstopfen, zulangen;
(salopp): sich [den Bauch/Wanst] vollschlagen, [ordentlich] reinhauen, sich vollfressen;
(österr. ugs.): aufhauen;
(landsch.): schlampampen;
(veraltet): luxurieren.
* * *
prassen:schwelgen(1)
prassen
1.schwelgen,schlemmen,wieimHimmel/inSausundBraus/verschwenderischleben,ausdemVollenschöpfen,lebenwieeinFürst;ugs.:imFettschwimmen/sitzen,lebenwieGottinFrankreich
2.→verschwenden

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prassen — Prassen, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert, ein ausschweifendes üppiges Leben führen, besonders im verschwenderischen Genusse der Speise und des Trankes. Prasse nicht mit ihr, Sir. 9, 13. Die Heiden schwelgeten und prasseten …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • prassen — »schlemmen, schwelgen«: Das aus dem Niederd. stammende Verb (mnd. brassen), das um 1500 ins Hochd. drang, ist wahrscheinlich lautnachahmenden Ursprungs und ‹elementar›verwandt mit der nord. Sippe von norw. brase »brutzeln, braten; prasseln;… …   Das Herkunftswörterbuch

  • prassen — V. (Oberstufe) viel essen und trinken und dabei viel Geld ausgeben Synonyme: schlemmen, schwelgen Beispiel: Mit einem Überfluss an Zeit gerät man leicht in die Gefahr zu prassen …   Extremes Deutsch

  • Prassen — ist der deutsche Name eines Dorfes in der Wojewodschaft Ermland Masuren, Gemeinde Korsze, siehe Prosna (Korsze) eines Dorfes in der Wojewodschaft Ermland Masuren, Gemeinde Iława, siehe Praszki Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • prassen — Vsw std. (16. Jh., zunächst brassen), mndd. brassen Stammwort. Weitere Herkunft unsicher. Eine Entlehnung aus frz. brasser brauen, vermengen ist nicht ausgeschlossen, doch liegt vermutlich auch eine Vermischung mit einer Schallwurzel vor.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Prassen — und ⇨ quassen(s.d.). – Mathesy, 109a …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • prassen — pras|sen [ prasn̩] <itr.; hat: verschwenderisch leben: die Reichen prassen, während die Armen hungern. Syn.: aus dem Vollen schöpfen, in Saus und Braus leben (ugs.), leben wie Gott in Frankreich (ugs.), ↑ schwelgen. * * * prạs|sen 〈V. intr.;… …   Universal-Lexikon

  • prassen — prạs·sen; prasste, hat geprasst; [Vi] viel Geld ausgeben, um gut leben zu können ↔ sparen || hierzu Prạs·ser der; s, || ⇒↑verprassen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • prassen — prasse …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • prassen — prạs|sen (schlemmen); du prasst, er/sie prasst; du prasstest; er/sie hat geprasst; prasse! und prass! …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.