streiken


streiken
1. bestreiken, die Arbeit niederlegen, einen Streik durchführen, sich im Ausstand/Streik befinden, im Ausstand/Streik stehen, in den Ausstand treten, in [den] Streik treten.
2.
a) abbrechen, aufhören, kapitulieren, nicht weitermachen, niederlegen, resignieren;
(ugs.): aussteigen, das Handtuch werfen, den Kram hinschmeißen, die Flinte ins Korn werfen.
b) ausfallen, ausgehen, aussetzen, erlöschen, ins Stocken geraten, nicht mehr funktionieren, stecken/stehen bleiben, stillstehen, stocken, stoppen, versagen, zum Stehen/Stillstand kommen;
(ugs.): Mucken haben;
(derb): abkacken.
* * *
streiken:1.einenStreikdurchführen〉indenStreik/Ausstandtreten·dieArbeitniederlegen/einstellen·sichimAusstandbefinden·imAusstandstehen–2.Mitarbeit–3.versagen(2)
streikeneinenStreikdurchführen,dieArbeitniederlegen/einstellen,indenAusstand/Streiktreten,imAusstandstehen,bestreiken,nichtmehrmitmachen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • streiken — streiken …   Deutsch Wörterbuch

  • streiken — V. (Grundstufe) an einem Streik teilnehmen Beispiele: Sie haben für höhere Löhne gestreikt. Die Arbeiter streiken gegen die Beschlüsse der Leitung …   Extremes Deutsch

  • streiken — streiken, streikt, streikte, hat gestreikt Die Mitarbeiter streiken für höhere Löhne …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • streiken — die Arbeit niederlegen; in Streik treten * * * strei|ken [ ʃtrai̮kn̩] <itr.; hat: 1. einen Streik durchführen, sich im Streik befinden: die Arbeiter hatten immer wieder für höhere Löhne gestreikt; hier wird gestreikt. Syn.: die Arbeit… …   Universal-Lexikon

  • streiken — strei·ken; streikte, hat gestreikt; [Vi] 1 (für etwas) streiken einen Streik durchführen, bei einem Streik mitmachen: für höhere Löhne streiken 2 gespr; etwas nicht mehr tun wollen: Ich habe keine Lust mehr zu kochen. Ich streike! 3 etwas streikt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • streiken — Streik »gemeinsame, meist gewerkschaftlich gelenkte Arbeitsniederlegung (als Maßnahme in einem Arbeitskampf)«: Das Substantiv wurde im 19. Jh. aus gleichbed. engl. strike entlehnt und zunächst auf englische Verhältnisse bezogen. Weitere… …   Das Herkunftswörterbuch

  • streiken — strei|ken 〈V.〉 1. in Streik treten, die Arbeit niederlegen 2. nicht mitmachen, sich weigern 3. 〈umg.; fig.〉 aufhören zu funktionieren, plötzlich aussetzen, versagen; die Maschine, der Fernseher, mein Magen streikt [Etym.: <engl. strike… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • streiken — streikenintr 1.nichtmehrfunktionieren(dieUhrstreikt;derMagenstreikt).VonderArbeitsniederlegungübertragenaufFunktionsstörung.1915ff. 2.nichtlängermitmachen.1920ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • streiken — streike …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • streiken — strei|ken …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.