verleihen


verleihen
1. ausleihen, borgen, geben, leihen, überlassen, verborgen, zur Verfügung stellen;
(ugs.): herleihen, verpumpen;
(salopp): pumpen;
(landsch.): ausborgen, lehnen.
2. aushändigen, auszeichnen, dekorieren, ehren, prämieren, übergeben, überreichen, würdigen;
(geh.): [dar]reichen, kredenzen, zuteilwerden lassen;
(veraltet): überhändigen.
3. bescheren, geben, schenken;
(geh.): einhauchen, zuteilwerden lassen;
(geh. od. iron.): angedeihen lassen.
* * *
verleihen:1.leihen(1)–2.Ausdruckv.:ausdrücken(I,2);seinemDankAusdruckv.:danken(1);Kraft/Mutv.:ermutigen;einenOrden/eineAuszeichnungv.:auszeichnen(I,2);denAdelv.:adeln(1)
verleihen
1.überreichen,übergeben(Preis),auszeichnen,preiskrönen,würdigen,ehren,prämieren
2.→leihen
3.geh.:geben,verschaffen
4.Ausdruckverleihen→mitteilen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verleihen — Verleihen …   Deutsch Wörterbuch

  • Verleihen — Verleihen, verb. irreg. act. S. Leihen, welches im Oberdeutschen und der edlern Sprechart der Hochdeutschen für das niedrigere verlehnen üblich ist. 1. An einen andern leihen, lehnen oder borgen. Ein Buch verleihen. Ich habe es verliehen. Auch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • verleihen — V. (Grundstufe) jmdm. etw. für kurze Zeit zum Gebrauch geben (meist gegen Entgelt) Beispiele: Er hat vergessen, an wen er das Buch verliehen hat . Dort werden Fahrräder verliehen. verleihen V. (Aufbaustufe) jmdm. etw. für seine Verdienste geben… …   Extremes Deutsch

  • verleihen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • leihen • (ver)borgen • ausleihen • entleihen Bsp.: • Leihst du mir dein Fahrrad? • …   Deutsch Wörterbuch

  • verleihen — verleihen, verleiht, verlieh, hat verliehen Mein Auto habe ich verliehen …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • verleihen — ver·lei·hen; verlieh, hat verliehen; [Vt] 1 etwas (an jemanden) verleihen jemandem etwas für eine bestimmte Zeit geben (und meist Geld dafür verlangen) ≈ jemandem etwas leihen: Da drüben in dem Geschäft verleihen sie Fahrräder; Ich verleihe meine …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verleihen — zusprechen; zuerkennen; erteilen; vergeben; herleihen (umgangssprachlich); ausleihen; verborgen * * * ver|lei|hen [fɛɐ̯ lai̮ən], verlieh, verliehen <tr.; hat: a) [gegen Gebühr] etwas vorübergehend weggeben, um …   Universal-Lexikon

  • verleihen — ver|lei|hen ; sie hat das Buch verliehen; {{link}}K 82{{/link}}: [das] Verleihen von Geld …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Verleihen — Was man verleiht, das bessert sich nicht. – Bücking, 299; Körte, 6248; Braun, I, 4736. [Zusätze und Ergänzungen] 2. Es ist übel verleihen, was man zurückfordern muss. Aehnlich die Russen: Was du einmal wieder abfordern musst, das verleihe nicht.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • verleihen — verleihentr lieberdieFrauverleihenalseinPferd=vonzweiÜbelndaskleinerewählen.Gemeintist,daßvonfremderHandeinPferdvielleichterüberanstrengtundzugrundegerichtetwerdenkannalseineFrau,beidermanFremdschwängerungfürdenungünstigstenFallansieht.1840ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.