versöhnen

versöhnen
a) aussöhnen, einigen, Frieden stiften;
(veraltet): konzilieren, versühnen;
(bildungsspr. veraltet): reunieren.
b) begütigen, beruhigen, besänftigen, beschwichtigen, zur Ruhe bringen.
\
sich versöhnen
sich aussöhnen, den Streit beenden/beilegen/begraben, die Feindschaft/Feindseligkeiten beenden/beilegen, sich die Hand reichen, sich einigen, Frieden schließen, sich wieder vertragen;
(scherzh.): das Kriegsbeil begraben;
(ugs. scherzh.): die Friedenspfeife rauchen.
* * *
versöhnen:
\
I.versöhnen:〈dieFeindschaftzwischenPersonenbeseitigen〉aussöhnen+einigen;auchberuhigen(I)
\
II.versöhnen,sich:〈eineFeindschaftbeenden〉sichaussöhnen·sichwiedervertragen·Friedenschließen/machen·sichdieHandgeben/reichen+dieFreundeshandbieten♦umg:dieFriedenspfeiferauchen·dasKriegsbeilbegraben(scherzh);aucheinigen(II)
I versöhnenaussöhnen,bereinigen,Friedenstiften
II versöhnen,sich→aussöhnen,sich

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Versöhnen — Versöhnen, verb. regul. act. 1. Man versöhnet zwey Personen mit einander, wenn man Ursache wird, daß sie alle bisherige Feindschaft gegen einander ablegen, wenn man Freundschaft unter ihnen wieder herstellet; wofür auch aussöhnen, und vertragen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • versöhnen — versöhnen: Die nhd. Form mit ursprünglich mdal. ö hat sich im 19. Jh. gegenüber älterem »versühnen« durchgesetzt. Mhd. versüenen, versuonen »sühnen, gutmachen; aussöhnen, versöhnen« ist eine verstärkende Präfixbildung zu dem unter ↑ Sühne… …   Das Herkunftswörterbuch

  • versöhnen — V. (Mittelstufe) einen Streit zwischen zwei Parteien beilegen Synonym: aussöhnen Beispiele: Er hat die zerstrittenen Geschwister miteinander versöhnt. Nach einem Monat Trennung haben sie sich wieder versöhnt. versöhnen V. (Oberstufe) durch eine… …   Extremes Deutsch

  • versöhnen — Vsw std. (9. Jh.), mhd. versüenen, versuonen, ahd. firsuonen Stammwort. Abgeleitet von Sühne. Abstraktum: Versöhnung; Adjektiv: versöhnlich. deutsch s. Sühne …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • versöhnen — aussöhnen * * * ver|söh|nen [fɛɐ̯ zø:nən]: a) <tr.; hat (zwischen Streitenden) Frieden stiften, einen Streit beilegen: wir haben die Parteien [miteinander] versöhnt; sie hat ihn mit seiner Mutter versöhnt. b) <+ sich> (mit jmdm.) Frieden …   Universal-Lexikon

  • versöhnen — ver·sö̲h·nen; versöhnte, hat versöhnt; [Vr] 1 jemand versöhnt sich mit jemandem; <Personen> versöhnen sich zwei oder mehrere Personen leben nach einem Streit wieder in Frieden miteinander ≈ sich mit jemandem (wieder) vertragen: sich mit… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • versöhnen — ver|söh|nen ; sich versöhnen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • aussöhnen — versöhnen * * * aus|söh|nen [ au̮szø:nən], söhnte aus, ausgesöhnt: 1. <tr.; hat (zwei miteinander im Streit liegende Personen, Parteien) veranlassen, sich wieder zu versöhnen: der Vater hatte die beiden zerstrittenen Brüder wieder miteinander… …   Universal-Lexikon

  • versöhnlich — versöhnen: Die nhd. Form mit ursprünglich mdal. ö hat sich im 19. Jh. gegenüber älterem »versühnen« durchgesetzt. Mhd. versüenen, versuonen »sühnen, gutmachen; aussöhnen, versöhnen« ist eine verstärkende Präfixbildung zu dem unter ↑ Sühne… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Liste geflügelter Worte/V — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.