wandeln


wandeln
1. [ab]ändern, anders werden lassen, umändern, umbilden, umformen, variieren, verwandeln;
(bildungsspr.): modifizieren;
(ugs.): umkrempeln;
(Fachspr., bildungsspr.): transformieren.
2. flanieren, stolzieren;
(geh.): [dahin]schreiten, sich fortbegeben, gemessenen Schrittes gehen;
(geh., spött.): wallen;
(geh. veraltend): lustwandeln.
\
sich wandeln
sich ändern, anders werden, im Fluss sein, sich verändern, sich verwandeln, wechseln;
(geh.): sich im Wandel befinden.
* * *
wandeln:
\
I.wandeln:spazieren(2)
\
II.wandeln,sich:1.ändern(II)–2.bessern(II,1)
I wandeln
1.→gehen
2.→ändern
II wandeln,sich
1.→ändern,sich
2.→schwanken

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wandeln — Wandeln, verb. regul. act. et neutr. in welchem der Begriff der Vertauschung und Veränderung der herrschende ist, und welches besonders in folgenden Fällen vorkommt. 1. * Vertauschen; eine nur noch in einigen Oberdeutschen Gegenden gangbare… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • wandeln — wandeln: Das Verb mhd. wandeln, ahd. wantalōn (entsprechend niederl. wandelen) ist – ähnlich wie ↑ wandern – eine Iterativbildung zu ahd. wantōn »wenden«, das seinerseits zu dem unter 2↑ winden behandelten Verb gehört. Es bedeutet demnach… …   Das Herkunftswörterbuch

  • wandeln — Vsw erw. obs. (8. Jh.), mhd. wandel(e)n, ahd. wantalōn, as. wandlon Stammwort. Iterativbildung zu ahd. wantōn wenden , das zu wenden und winden gehört. Zu den beiden Bedeutungen vgl. einerseits wenden, andererseits wandern. Das Substantiv Wandel …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • wandeln — spazieren; schlendern; umhertigern; spazieren gehen; bummeln; promenieren; lustwandeln; tingeln; flanieren; umherbummeln; verändern; umkrempe …   Universal-Lexikon

  • Wandeln — 1. Wer einfeltig wandelt, der wandelt am sichersten. – Henisch, 844, 35. Lat.: Qui ambulat simpliciter, saluus erit. (Henisch, 844, 36.) 2. Wer sicher wandeln will, der bleibe auf der Landstrasse oder er wird nicht zurecht kommen. 3. Wer sicher… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • wandeln — wạn·deln1; wandelte, hat gewandelt; [Vt] 1 etwas wandeln geschr ≈ ändern; [Vr] 2 etwas wandelt sich etwas ändert sich <der Geschmack, die Mode> || hierzu wạn·del·bar Adj wạn·deln2; wandelte, ist gewandelt; geschr; [Vi] langsam, meist… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • wandeln — wạn|deln ; ich wand[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • wandeln, sich — sich wandeln V. (Mittelstufe) geh.: sich verändern, in einen anderen Zustand übergehen Synonyme: sich ändern, sich verwandeln, wechseln Beispiele: Die Situation hat sich grundlegend gewandelt. Die Mode wandelt sich ständig …   Extremes Deutsch

  • In jemandes Spuren treten \(oder: wandeln\) —   Die bildliche Wendung bedeutet »jemandes Vorbild folgen«: Erwarten Sie nicht von mir, dass ich in die Spuren meines Vorgängers trete, ich habe andere Vorstellungen von moderner Betriebsführung …   Universal-Lexikon

  • sich wandeln — sich wandeln …   Deutsch Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.