werben


werben
1.
a) annoncieren, anpreisen, inserieren, Propaganda machen, Reklame/Werbung machen;
(ugs.): die Werbetrommel rühren/schlagen;
(abwertend): auf Kundenfang gehen;
(bes. Wirtsch.): bewerben, promoten;
(Zeitungsw.): eine Anzeige schalten.
b) anraten, ans Herz legen, sich bemühen, sich einsetzen, empfehlen, nahelegen, propagieren, rühmen, weiterempfehlen, zuraten, zureden;
(geh.): anempfehlen;
(ugs.): predigen;
(abwertend): agitieren;
(österr. od. landsch., sonst veraltet): rekommandieren.
2. anwerben, einstellen, einwerben, engagieren, gewinnen, in Dienst nehmen/stellen, in Kontrakt/unter Vertrag nehmen, verpflichten;
(österr. veraltend): agentieren;
(landsch., sonst veraltet): dingen;
(Seemannsspr.): [an]heuern, anmustern;
(Wirtsch.): akquirieren.
3.
a) bewegen, bringen, einnehmen, erwärmen, hofieren, interessieren, überreden, überzeugen, sich um die Gunst bemühen, umwerben;
(geh. abwertend): buhlen;
(bildungsspr.): antichambrieren;
(ugs.): breitschlagen;
(salopp): einwickeln, herumkriegen.
b) den Hof machen, einen [Heirats]antrag machen, flirten;
(ugs.): nachlaufen;
(salopp): anbaggern, anmachen;
(geh. veraltend): um jmds. Hand anhalten/bitten;
(veraltet): anhalten, freien.
* * *
werben:1.w.|für|:〈füretw.Interesseweckenwollen〉propagieren·Propagandamachen/treiben|für|·Reklamemachen|für|·Kundenanlocken·promoten+akquirieren·agitieren·inserieren♦umg:dieWerbetrommel/Reklametrommel/Trommelrühren|für|;anreißen·Kundenfangen/ködern(abwert)–2.w.|um|:a)einMädchenod.eineFraugewinnenwollen〉umwerben·sichbewerben|um|·sichbemühen|um|·denHofmachen·dieCourmachen/schneiden·freien|um|·anhalten|um|·umjmds.Handanhalten·dieHand/Eheantragen·einenHeiratsantrag/Antragmachen;Brautschauhalten·aufBrautschau/Freiersfüßengehen(scherzh);buhlen|um|(abwert)♦umg:nachlaufen·aufdieFreitegehen;auchflirten–b)bewerben,sich(1)
I werben
1.→inserieren
2.veraltet:dingen,mieten,heuern
II werbenfür
1.füretwaszugewinnensuchen/gewinnenwollen,überreden,überzeugen,interessierenfür,anlocken,anwerben
2.propagieren,Propagandatreiben/machen,Werbemitteleinsetzen,Reklamefeldzugstarten,Reklamemachenfür,Kundenbesuchen,agitieren;ugs.:Kundenfangen/einwickeln/aufreißen,dieTrommel/Werbetrommelrühren III werbenumumwerben,sichbewerben/anhalten/freien/bemühenum,denHof/dieCourmachen,dieEheantragen,einenAntrag/Heiratsantragmachen,umjmds.Handanhalten,Brautschauhalten,aufBrautschau/Freiersfüßengehen,heiratenwollen,sicheineFrausuchen,sichnacheinerFrauumsehen,heiratslustigsein;ugs.:baggern,nachlaufen;abwertend:buhlenum

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Werben — Wêrben, verb. irregul. ich werbe, du wirbst, er wirbt, wir werben u.s.f. Prät. ich warb, Conj. daß ich würde; Particip. geworben; ein sehr altes Wort, ehedem von einem sehr weiten Umfange der Bedeutung, welches jetzt nur noch in einigen wenigen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • werben — werben: Das gemeingerm. Verb mhd. werben, ahd. hwerban »sich drehen; sich bewegen; sich umtun, bemühen«, got. hʋaírban »wandeln«, aengl. hweorfan, aisl. hverfa »sich wenden, gehen« ist z. B. verwandt mit griech. karpós »Handwurzel« (Drehpunkt der …   Das Herkunftswörterbuch

  • Werben — ist der Name folgender Ortschaften in Deutschland: der Hansestadt Werben (Elbe) im Landkreis Stendal in Sachsen Anhalt der Gemeinde Werben (Spreewald) im Landkreis Spree Neiße in Brandenburg eines Ortsteils der Kreisstadt Delitzsch in Sachsen… …   Deutsch Wikipedia

  • werben — V. (Mittelstufe) Reklame für eine Ware machen Synonym: bewerben Beispiel: Die Firma warb für ihr neues Produkt. Kollokation: im Rundfunk werben werben V. (Aufbaustufe) jmdn. zu gewinnen suchen Synonyme: anwerben, akquirieren Beispiel: Wir werben… …   Extremes Deutsch

  • Werben — may refer to: *Werben (Elbe), in Saxony Anhalt *Werben, Brandenburg …   Wikipedia

  • werben — Vst. std. (8. Jh.), mhd. werben, ahd. werban, (h)wervan, as. hwer␢an Stammwort. Aus g. * hwerb a Vst. sich wenden , auch in gt. ƕairban, anord. hverfa, ae. hweorfan, afr. hwerva. Die heutige Bedeutung durch die Entwicklung von drehen zu sich um… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Werben [1] — Werben, 1) so v.w. erwerben, erlangen, gewinnen: daher Werbende Capitalien od. Werbendes Vermögen, wovon man Zinsen od. einen Ertrag bezieht: 2) junge Leute für den Soldatenstand zu bekommen suchen u. zu dem Soldatendienste verbindlich machen, s …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Werben [2] — Werben, 1) Marktflecken im Kreise Pyritz des Regierungsbezirks Stettin (preußische Provinz Pommern), am See Madue; Hospital, Muränenfischerei, Wallfahrtskirche; 800 Ew.; 2) Stadt im Kreise Osterburg des Regierungsbezirks Magdeburg (preußische… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Werben — Werben, Stadt im preuß. Regbez. Magdeburg, Kreis Osterburg, im fruchtbarsten Teil der »Wische«, unweit der Elbe und an der Kleinbahn Goldbeck W., hat eine alte evang. Johanniterkirche, ein Denkmal Albrechts des Bären, Schiffahrt und (1905) 1602… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Werben — in der Altmark, Stadt im preuß. Reg. Bez. Magdeburg, unweit der Elbe, (1905) 1602 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • werben — ↑agitieren, ↑promoten, ↑propagieren …   Das große Fremdwörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.