ausrinnen


ausrinnen
ausrinnenauslaufen,ausfließen,aussickern,ausströmen,austreten,entweichen,entquellen,herauslaufen,sichleeren

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausrinnen — Ausrinnen, verb. irreg. neutr. (S. Rinnen,) mit dem Hülfsworte seyn, heraus rinnen. Das Wasser rinnt aus, aus dem Fasse …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausrinnen — aus|rin|nen <st. V.; ist (bes. südd., österr.): a) langsam aus etw. fließen, herauslaufen: das Benzin rinnt [aus dem Fass] aus; b) durch Herausfließen leer werden: das Fass rinnt aus. * * * aus|rin|nen <st. V.; ist (bes. südd., österr.): a) …   Universal-Lexikon

  • ausrinnen — aus|rin|nen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • auslaufen — 1. a) aussickern, ausströmen, austreten, entweichen, fließen aus, herausfließen, herausrinnen, herausströmen; (geh.): entfließen, entquellen, entströmen; (dichter.): entrinnen; (bes. südd., österr.): ausrinnen. b) ausfließen, sich leeren, leer… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Pfannhaus — Das Gebäude, in dem eine „Pfanne“ zur Salzgewinnung installiert war, wurde im österreichischen Salzkammergut als Pfannhaus bezeichnet. Gegen Ende des 19. Jhs. wurde dieser Fachbegriff durch die Bezeichnung Sudhaus verdrängt. Arbeitsprozess Um aus …   Deutsch Wikipedia

  • Schleuse [1] — Schleuse, ein Bauwerk, das zwei Wasserflächen von verschiedener Spiegelhöhe trennt und verschließbare Enden hat, mittels deren sich eine Verbindung zwischen Ober und Unterwasser herstellen läßt. Bei Spülschleusen zur künstlichen Spülung von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Leck — Lêck, adj. et adv. welches mit dem vorigen Worte Eines Geschlechtes ist, und nur im gemeinen Leben, besonders der Niedersachsen, von hölzernen zusammen gesetzten Gefäßen gebraucht wird, wenn sich vor Trockenheit die Fugen aus einander gehen, und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Lecken (2) — 2. Lêcken, verb. reg. neutr. welches auf doppelte Art gebraucht wird. 1) Mit dem Hülfsworte seyn, tropfenweise aus einem Gefäße fließen, von flüssigen Körpern, besonders wenn sie durch einen Leck, einen Spalt, dringen. Aller Wein ist aus dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rinnen — Rinnen, verb. irreg. neutr. ich rinne, du rinnest, oder rinnst, er rinnet, oder rinnt; Imperf. ich rann; Mittelw. geronnen; Imperat. rinne. Es wird auf doppelte Art gebraucht. 1. Mit dem Hülfsworte seyn, wo es von einer gewissen Art einer… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausfließen — ausfließenauslaufen,ausströmen,ausrinnen,aussickern,austreten,entweichen,entquellen,herauslaufen,sichleeren,leerfließen …   Das Wörterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.