ausruhen


ausruhen
sich ausruhen
Atem holen, [sich] ausschlafen, aussetzen, ausspannen, die Hände in den Schoß legen/in die Taschen stecken, eine Pause einlegen/machen, sich [ein wenig] Ruhe gönnen, sich entspannen, sich erholen, faulenzen, Ferien machen, sich lagern, pausieren, rasten, ruhen, schlafen, Urlaub machen, verschnaufen;
(geh.): Atem schöpfen, der Ruhe pflegen;
(ugs.): sich aalen, abschalten, sich langlegen, relaxen;
(nordd.): verpusten;
(südd., österr.): [sich] ausrasten;
(südd., österr. ugs.): ausschnaufen.
* * *
ausruhen:
\
I.ausruhen:〈sichvoneinerAnstrengungerholenwollen〉ruhen·sichausruhen·sichentspannen·verschnaufen·relaxen·Atemschöpfen·sichniedersetzen;[sich]ausrasten(süddtösterr)+faulenzen♦umg:[sich]verpusten(norddt);[sich]ausschnaufen(süddtösterr);auchausspannen(I,2),rasten,sitzen(1)
\
II.ausruhen,sich:→I
ausruhen,sichsicherholen,ruhen,sichentspannen,ausspannen,einePauseeinlegen/machen,Urlaub/Ferienmachen,Atemschöpfen/holen,rasten,sichregenerieren,sichRuhegönnen,aussetzen,verschnaufen,pausieren;jugendsprachl.:chillen,auschillen,relaxen;ugs.:ausschnaufen,verschnaufen,auftanken,abschalten;österr.:ausrasten

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausruhen — Ausruhen, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, so viel als nöthig ist ruhen, zur Genüge ruhen. Die Pferde ausruhen lassen. Ich habe noch nicht ausgeruhet. Von der Arbeit ausruhen. Ein Paar Stunden, ein Paar Tage ausruhen. Sich ausruhen,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausruhen — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Bsp.: • Ich verbinde ihn, und dann muss sie ausruhen, bis die Schwellung zurückgeht, in Ordnung? …   Deutsch Wörterbuch

  • ausruhen — ↑pausieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • ausruhen — bleiben; ruhen; pausieren; relaxen; ausspannen; Pause machen; abspannen; entspannen; (sich) ausrasten (österr.); verschnaufen; erholen; gammeln ( …   Universal-Lexikon

  • ausruhen — aus·ru·hen (hat) [Vr] 1 sich (von etwas) ausruhen nach einer Anstrengung ruhen und sich erholen <sich von der Arbeit ausruhen>; [Vt] 2 etwas ausruhen gespr; einen Körperteil ruhen lassen, nicht beanspruchen <die Füße, die Beine, die… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ausruhen — aus|ru|hen ; sich ausruhen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ausruhen — Besser gut ausruhen als schlecht arbeiten. [Zusätze und Ergänzungen] 2. Wer ausruht, soll erwägen, was weiter zu thun ist. Lat.: Oscia ducentem decet amplecti quid agendum. (Reuterdahl, 649.) Schwed.: Tombir skal ae nakath töta. (Reuterdahl,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • ausruhen, sich — sich ausruhen V. (Grundstufe) nichts tun und dadurch neue Kräfte sammeln Synonym: sich erholen Beispiele: Ich muss mich nach der Arbeit ein bisschen ausruhen. Könnten wir uns hier einen Moment ausruhen? …   Extremes Deutsch

  • Sich auf seinen Lorbeeren ausruhen —   Die Zweige des Lorbeerbaumes stehen schon seit dem Altertum als Zeichen des Ruhmes. Wer sich auf einmal errungenen Lorbeeren ausruht, strengt sich nach einem Erfolg nicht mehr an: Wer in der Nationalmannschaft bestehen will, der kann sich nicht …   Universal-Lexikon

  • sich ausruhen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Ruhe • Erholung Bsp.: • Wir ruhten uns ein wenig aus. • Er braucht Ruhe. • Mutti ruht sich gerade aus …   Deutsch Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.