anriechen


anriechen
anriechen:anmerken(1)

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anriechen — Anriechen, verb. irreg. S. Riechen. 1. † Ein Neutrum, welches das Hülfswort haben erfordert, seinen Geruch an etwas gehen lassen, doch nur im gemeinen Leben. Der Käse riecht mich an. Die Speise riecht mich gut an. 2. Ein Activum. 1) An etwas… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anriechen — ạn|rie|chen <st. V.; hat: a) (selten) beriechen, beschnüffeln: der Hund riecht den Knochen an; b) jmdm., einer Sache durch den Geruch anmerken: man riecht der Wurst an, dass sie nicht mehr frisch ist; den Alkohol riecht man ihm schon von… …   Universal-Lexikon

  • Anriechen — 1. Dar rûk an, as Kasper an de Sûrkôl (Sauerkraut). (Oldenburg.) – Frommann, II, 536. 2. Da rük an, sä Hans, da slaug hei Jürgen up Näse. (Hildesheim.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • anmerken — 1. ansehen, beobachten, erkennen, feststellen, heraushören, registrieren, spüren, verspüren, wahrnehmen; (ugs.): raushören; (ugs. scherzh.): an der Nasenspitze ansehen; (bayr., österr. ugs.): ankennen. 2. anstreichen, kommentieren, korrigieren,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Nase — 1. Aeingden der Nuos no durch däk uch dän. (Siebenbürg. sächs.) – Schuster, 1111. 2. An seiner Nase findet jeder Fleisch. Er ziehe sich also daran, und bekümmere sich nicht um die Nasen (Angelegenheiten) anderer. 3. Auch zwischen Nas und Lippe… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.