Einberufungsbefehl


Einberufungsbefehl
Einberufungsbefehl,der:Einberufung(2)

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Einberufungsbefehl — Ein|be|ru|fungs|be|fehl 〈m. 1; Mil.〉 Aufforderung zum Wehrdienst * * * Ein|be|ru|fungs|be|fehl, der (ugs.): Einberufungsbescheid: den, seinen E. erhalten. * * * Ein|be|ru|fungs|be|fehl, der: schriftlicher Befehl, durch den jmd. zum Wehrdienst… …   Universal-Lexikon

  • Einberufungsbefehl — Ein|be|ru|fungs|be|fehl …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Einb.-Bef. — Einberufungsbefehl EN induction order …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Marschbefehl — Als Marschbefehl (MB) wird ein offizieller, militärischer Befehl bezeichnet, der einem oder mehreren Soldaten oder einer Einheit befiehlt, sich an eine bestimmte Position oder einen bestimmten Ort zu bewegen. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Stellungsbefehl — Stẹl|lungs|be|fehl 〈m. 1〉 = Einberufungsbefehl * * * Stẹl|lungs|be|fehl, der (Militär): Einberufungsbefehl. * * * Stẹl|lungs|be|fehl, der (Milit.): Einberufungsbefehl …   Universal-Lexikon

  • Engleitner — Leopold Engleitner (* 23. Juli 1905 in Aigen Voglhub, Gde. Strobl, Österreich) ist ein österreichisches NS Opfer aus St. Wolfgang im Salzkammergut. Er verweigerte als Zeuge Jehovas den Kriegsdienst und überlebte in drei Konzentrationslagern.… …   Deutsch Wikipedia

  • Leopold Engleitner — (* 23. Juli 1905 in Aigen Voglhub, Gemeinde Strobl, Österreich) ist ein österreichisches NS Opfer aus St. Wolfgang im Salzkammergut. Er verweigerte als Zeuge Jehovas den Kriegsdienst und überlebte in drei Konzentrationslagern. Mittlerweile ist er …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf Redlinghofer — (* 31. Oktober 1900 in der Wiener Alservorstadt, Österreich; † 11. Jänner 1940 in Berlin Plötzensee) ist ein österreichisches Opfer des Nationalsozialismus aus Krems an der Donau in Niederösterreich. Er verweigerte als Zeuge Jehovas (damals auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Otto Wolfgang Schulze — Wols (* 27. Mai 1913 in Berlin; † 1. September 1951 in Paris) eigentlich Alfred Otto Wolfgang Schulze, den Künstlernamen bildete er aus den Initialen Wolfgang Schulze, war ein deutscher Fotograf, Maler und Grafiker. Er gilt als wichtiger… …   Deutsch Wikipedia

  • Am Beispiel meines Bruders — ist eine autobiographische Erzählung des deutschen Schriftstellers Uwe Timm aus dem Jahr 2003. Der Autor berichtet von seiner Familie und ihrem Umgang mit dem Tod von Timms 16 Jahre älterem Bruder, der als Mitglied der Waffen SS am Zweiten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.