abnehmen
1. abbinden, abhängen, ablegen, abreißen, absetzen, abstreifen, abtrennen, ausziehen, entfernen, fortnehmen, herunternehmen, lösen, von sich tun, wegnehmen;
(geh.): sich entledigen;
(ugs.): abmachen, abtun, runternehmen, wegmachen;
(landsch.): abziehen;
(Med.): amputieren.
2.
a) aus der Hand nehmen, tragen.
b) aushelfen, entlasten, helfen, übernehmen, unterstützen.
3. ablegen lassen, entgegennehmen, geben lassen.
4. begutachten, beurteilen, durchsehen, inspizieren, kontrollieren, nachprüfen, prüfen, revidieren, überprüfen, untersuchen;
(bildungsspr.): evaluieren.
5.
a) abjagen, an sich nehmen, entreißen, fortnehmen, nehmen, stehlen, wegnehmen;
(geh.): entwenden, entwinden;
(ugs.): an sich bringen;
(salopp): klauen;
(fam.): stibitzen.
b) abgewinnen, abhandeln, abjagen, ablisten, ablocken, abnötigen, abringen, abspenstig machen, abzwingen, erlisten;
(geh.): abmarkten;
(ugs.): abknöpfen;
(salopp): abluchsen;
(ugs. abwertend): abgaunern.
6. für bare Münze nehmen, für wahr halten, glauben;
(ugs.): abkaufen.
7. abmagern, [an] Gewicht verlieren, dünn/dürr/hager/mager/schlank/schmal werden, einfallen, hagern, zusammenfallen;
(ugs.): vom Fleisch fallen;
(landsch.): abkommen.
8. abbröckeln, abebben, sich abflachen, abflauen, abgleiten, abklingen, abrutschen, sich abschwächen, abschwellen, absinken, abwärtsgehen, auf dem absteigenden Ast sein, aufhören, sich auflösen, bergab gehen, fallen, herabsinken, heruntersinken, sich legen, nachlassen, sich reduzieren, schlechter werden, schrumpfen, schwächer werden, sinken, sich verkleinern, sich vermindern, sich verringern, sich verschlechtern, verschwinden, weniger werden, sich zurückbilden, zurückfallen, zurückgehen;
(geh.): dahinschwinden, erlahmen, im Abstieg/Rückgang begriffen sein, sich mäßigen, schwinden, verblassen, verebben;
(bildungsspr.): sich dezimieren;
(ugs.): absacken, heruntergehen, rückwärtsgehen, runtergehen, schwächeln.
* * *
abnehmen:1.inBezugaufdieKopfbedeckung:vomKopfnehmen〉absetzen·ziehen♦umg:abziehen–2.1abhängen(2)–3.ablegen(4)–4.abmagern–5.vermindern(II)–6.nachlassen(1)–7.beschlagnahmen–8.abgewinnen(1)–9.rauben(1)–10.abkaufen(1)–11.pflücken–12.amputieren–13.glauben(1)–14.Bluta.:schröpfen(1);Arbeita.:entlasten(1)
abnehmen
1.→abmagern
2.prüfen,nachprüfen,überprüfen,untersuchen,nachsehen,inspizieren,begutachten,kritischbetrachten,testen,einerPrüfungunterziehen,einerKontrolleunterwerfen,checken,abchecken
3.→abflauen
4.→ablisten
5.→nehmen
6.→beschlagnahmen
7.abzapfen(Blut),zurAderlassen,schröpfen,abschröpfen
8.amputieren(Körperteil),abtrennen
9.→kaufen
10.→glauben

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abnehmen — Abnêhmen, veb. irreg. S. Nehmen, welches auf zweyerley Art üblich ist. I. Als ein Activum, wo es überhaupt den Begriff des Herabnehmens und der Absonderung ausdruckt, so daß nehmen als ein allgemeines Zeitwort verschiedene besondere Arten des… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abnehmen — V. (Grundstufe) an Gewicht verlieren Beispiele: Er hat zehn Kilo abgenommen. Der Kranke nimmt immer mehr ab. abnehmen V. (Aufbaustufe) etw. von einer Stelle oder einem Körperteil entfernen Beispiele: Nimmst du den Hörer ab? Er hat die Mütze… …   Extremes Deutsch

  • abnehmen — abnehmen, nimmt ab, nahm ab, hat abgenommen 1. Morgen können wir den Verband abnehmen. 2. Ich habe zehn Kilo abgenommen …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Abnehmen — Abnehmen, 1) (Chir.), A. eines Gliedes, so v.w. Amputation; 2) (Maler.), so v.w. Abzeichnen; 3) ein Gemälde von seinem Grunde nehmen, um es auf einen neuen überzutragen. So nimmt man Frescobilder von der Mauer, um sie vor der Zerstörung zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • abnehmen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • ausziehen • ablegen • rangehen • ans Telefon gehen • heben • …   Deutsch Wörterbuch

  • Abnehmen — Verringerung; Sinken; Nachlassen * * * ab|neh|men [ apne:mən], nimmt ab, nahm ab, abgenommen: 1. <tr.; hat a) von einer Stelle weg , herunternehmen: das Tischtuch, den Hut abnehmen; den Hörer, das Telefon abnehmen; ich habe mir den Bart… …   Universal-Lexikon

  • abnehmen — abspecken (umgangssprachlich); entfetten; an Gewicht verlieren; schlank werden; herunternehmen; das Wasser abgraben (umgangssprachlich); abluchsen (umgangssprachlich); entwenden; …   Universal-Lexikon

  • abnehmen — ạb·neh·men (hat) [Vt] 1 etwas abnehmen etwas von der bisherigen Position herunternehmen ↔ auflegen, aufsetzen, aufhängen <den Telefonhörer, den Hut, einen Deckel, die Wäsche, ein Bild o.Ä. abnehmen> 2 etwas abnehmen eine Leistung, den… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Abnehmen — 1. Alles nimmt ab in der Welt, aber die Laster nehmen zu. 2. Wer mir abnimmt, ist mein Freund. Von krämerischer Freundschaft. *3. Eins vom andern abnehmen. Lat.: Ex uno omnia specta. *4. Er nimmt ab, wie der (abnehmende) Mond. (Lit.) Von einem… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • abnehmen — abnehmenv 1.jmetwnichtabnehmen=jmeineÄußerungnichtglauben.Parallelzu⇨abkaufen3.Seitdemfrühen19.Jh. 2.jnabnehmen=jnfotografieren.Eigentlich»vonjmeinBildmachen«.Seitdemspäten19.Jh. 3.laßdichabnehmen!:AusdruckderAbweisung.⇨abfotografieren2.Seitdemspä… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”