hudeln


hudeln
hudeln:pfuschen(1)

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hudeln — Hudeln, verb. reg. act. welches nur im gemeinen Leben üblich ist, und eigentlich ein hin und her Bewegen, ein Wedeln zu bedeuten scheinet. Man gebraucht es noch in folgenden figürlichen Bedeutungen. 1) Eine Sache obenhin hudeln, sie weghudeln,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • hudeln — hudeln(huddeln)v 1.intr=unordentlich,überhastetarbeiten;hasten.Gehörtzumhd»hudeln=Lumpen«:wasmanherstellt,istwertloswieeinLumpen.15./16.Jh. 2.tr=jnimDienstrücksichtslosbehandeln,plagen,maßregeln,zurEileantreiben.ManbehandeltihnwieeinenLumpen.1500f… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Hudeln — 1. Hudeln (streiten) macht keine Nudeln. – Boebel, 146. *2. Er muss sich hudeln und pudeln lassen. – Eiselein, 516. »In Frankreich wird man auch gehudelt, aber man hudelt die Hudler wieder.« (L. Börne, Gesammelte Schriften, VIII, 66.) *3. Soll… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • hudeln — hu̲·deln; hudelte, hat gehudelt; [Vi] gespr, südd; meist eine Arbeit sehr schnell und nicht gut machen: Nur nicht hudeln! (= Lass dir Zeit) …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • hudeln — Hudel (veraltet mdal. für: »Lappen; Lumpen; Lump«): Das erst spätmhd. bezeugte Wort (hudel, daneben auch huder) steht vielleicht im Ablaut zu der Sippe von 1↑ Hader. – Abl.: hudeln »nachlässig sein oder handeln«, älter auch »hänseln, plagen« (16 …   Das Herkunftswörterbuch

  • hudeln — schustern (umgangssprachlich); murksen (umgangssprachlich); pfuschen; vermasseln; stümpern (umgangssprachlich); schludern (umgangssprachlich); versauen (vulgär); …   Universal-Lexikon

  • hudeln — huddele …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • hudeln — hu|deln (süddeutsch, österreichisch für hastig, schlampig arbeiten); ich hud[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • hudeln — [hu:dln] schnell und unsorgfältig arbeiten …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • Hudelei — Hu|de|lei 〈f. 18; umg.〉 gehudelte Arbeit, Schlamperei, Pfuscherei [→ hudeln] * * * Hu|de|lei, die; , en (landsch. ugs.): 1. <o. Pl.> dauerndes ↑ Hudeln (1). 2. zu schnell u. nachlässig, ohne Sorgfalt ausgeführte Arbeit. 3. Schererei, Plage …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.