abschälen
abschälen:
\
I.abschälen:schälen(I)
\
II.abschälen,sich:ablösen(II,1)
abschälen→schälen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abschälen — Abschälen, verb. reg. act. der Schale berauben, als Schale absondern, schälen. Obst abschälen, abgeschälte Äpfel. Einen Baum abschälen. Die Rinde abschälen. Sich abschälen, als Schale, blätterweise abgehen; in den gemeinen Sprecharten abschelfern …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abschälen — ạb·schä·len (hat) [Vt] 1 etwas (von etwas) abschälen die Schale, Rinde von etwas entfernen: die Baumrinde abschälen 2 etwas abschälen etwas von seiner Schale oder Rinde befreien: einen Apfel, einen Baum abschälen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abschälen — abblättern * * * ạb||schä|len 〈V.; hat〉 I 〈V. tr.〉 etwas abschälen 1. die Rinde, Schale entfernen, lösen (Baum, Frucht) 2. durch Schälen entfernen (Rinde, Schale) II 〈V. refl.〉 sich abschälen sich lösen wie eine Schale * * * ạb|schä|len &L …   Universal-Lexikon

  • abschälen — avschelle …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • abschälen, sich — sich abschälen V. (Oberstufe) sich nach und nach ablösen Beispiel: Als der Sonnenbrand auf ihren Schultern abklang, schälte sich dort die Haut ab …   Extremes Deutsch

  • abblättern — abschälen * * * ab|blät|tern [ apblɛtɐn], blätterte ab, abgeblättert <itr.; ist: sich blattweise, in Blättchen lösen und abfallen: die Farbe ist abgeblättert. Syn.: ↑ abgehen, sich ↑ ablösen. * * * ạb||blät|tern 〈V. intr.; ist〉 1. die Blätter …   Universal-Lexikon

  • Filter [1] — Filter. Strömt eine Flüssigkeit so durch einen porösen Körper, daß die in ersterer enthaltenen Suspensionen dem letzteren durch Adhäsion verbleiben[26] oder sich vor demselben festlegen, so nennt man den Vorgang Filtration, den Körper das Filter… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Blecken (2) — 2. * Blêcken, verb. reg. welches größten Theils veraltet ist, ehedem aber in doppelter Gattung üblich war. 1. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben, für blicken, zum Vorscheine kommen, sich mit einem Scheine sehen lassen. In dieser Bedeutung… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rinde — Borke * * * Rin|de [ rɪndə], die; , n: 1. äußere, feste, oft harte Schicht von Bäumen und Sträuchern: raue, rissige, glatte Rinde. Syn.: ↑ Borke. Zus.: Baumrinde, Birkenrinde, Buchenrinde, Eichenrinde, Tannenrinde. 2. äußere, härtere Schicht von… …   Universal-Lexikon

  • Grassode — Rollrasen Verlegung von Rollrasen per Hand auf einer kleineren Fläche …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”