Brei


Brei
Grütze, Mus, Schleim;
(meist abwertend): Pampe;
(nordd.): Schlack;
(nordd., ostd.): Pamp;
(südd.): Pampf;
(landsch.): Papp, Paps;
(landsch., oft abwertend): Pamps;
(bayr., österr.): Koch;
(Kochkunst): Püree;
(Soldatenspr. früher): Kasch.
* * *
Brei,der:1.dickflüssigeSpeise〉Mus·Püree;Kasch(landsch)♦salopp:Pamp[s]·Pampf·Papp[e]·Klitsch·Klumpatsch(landsch,meistabwert);Koch(landsch)–2.Schlamm–3.herumgehenwiedieKatzeumdenheißenB.:zögern;B.umdenMundschmieren:schmeicheln(1);zuB.schlagen:verprügeln
BreiPüree,Mus;landsch.:Platsch,Kasch;österr.:Koch;schweiz.:Müesli,Stock;ugs.:Papp,Pamp,Pampf,Klitsch

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brei — im Mund haben: undeutlich reden; schon bei Luther belegt: »sie mummeln, als hetten sie heiszen brei im maule«. Daher auch das noch heute gebräuchliche Schimpfwort ›Breimaul‹.{{ppd}}    Jemandem Brei ums Maul schmieren: ihn mit Versprechungen… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • brei — s.m. (bot.) 1. Mică plantă erbacee cu frunze opuse, flori verzui şi fructul capsulă, răspândită în pădurile umbroase (Mercurialis perennis). 2. Trepădătoare. – Din bg. brei. Trimis de valeriu, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  BREI s. (bot.;… …   Dicționar Român

  • Brei — oder Mus ist die ursprünglichste unter den Mehlspeisen, eine möglichst vollkommene Auflösung des Leimstosss mehliger Körner, Samen oder Wurzeln, und aus diesem Grunde eine sehr nahrhafte, gesunde Speise; er dient schon den Säuglingen zur Nahrung… …   Damen Conversations Lexikon

  • Brei — der; (e)s, e; meist Sg; 1 eine gekochte, dickflüssige Speise aus Grieß, Haferflocken, Kartoffeln, Reis o.Ä. || K: Grießbrei, Haferbrei, Kartoffelbrei, Reisbrei 2 eine zähflüssige Masse <etwas zu Brei zerstampfen; einen Brei anrühren> || ID… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Brei — Sm std. (8. Jh.), mhd. brī(e), ahd. brī(o), brīwo, mndd. bri, brīg, mndl. bri Stammwort. Aus vd. * brīwa m. Brei . Dies gehört am ehesten zu der Grundlage von brauen, ig. * bherw /bhreu , aber zu einem sonst nicht belegten Erweiterungstyp * bhr… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Breiðá — is a river on the island of Vágar in the Faroe Islands. The name Breiðá translates to the broad river . It flows from the lake Vatnsdalsvatn into Sørvágsfjørð. It is the natural boundary between the villages of Sørvágur and Bø …   Wikipedia

  • Brei — Brei, Speise, die weich u. dünn gekocht ist, daß sie sich wie eine Latwerge streichen läßt. Nach den Bestandtheilen gibt es Äpfel , Birnen , Pflaumen , Kartoffel , Hafer , Grütz B. etc. Der B. ist eine der unschädlichsten u. verdaulichsten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brei — 1. ↑Püree, 2. Magma …   Das große Fremdwörterbuch

  • Brei — (der), Papp (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Brei — Brei: Das westgerm. Wort mhd. brī‹e›, ahd. brīo, niederl. brij, aengl. brīw gehört im Sinne von »Sud, Gekochtes« zu der unter ↑ Bärme dargestellten idg. Wurzel …   Das Herkunftswörterbuch

  • Brei — der; [e]s, e …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.