Beschönigung


Beschönigung
Bagatellisierung, Verharmlosung;
(geh.): Bemäntelung, Verbrämung;
(bildungsspr.): Euphemismus.

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beschönigung — Der Euphemismus (deutsch auch: Hehlwort, Hüllwort, Beschönigung, Verbrämung) (latinisierte Form des griechischen ευφημισμός, von altgriechisch euphemi „schönreden, beschönigen“) bezeichnet Wörter oder Formulierungen, die einen Sachverhalt… …   Deutsch Wikipedia

  • Beschönigung — Bagatellisierung; Verharmlosung; beschönigende Umschreibung; Hüllwort; Hehlwort; Euphemismus * * * Be|schö|ni|gung 〈f. 20〉 das Beschönigen, Schönfärberei * * * Be|schö|ni|gung, die; , en: das Beschönigen …   Universal-Lexikon

  • Beschönigung — Be|schö|ni|gung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Euphemismus — Ein Euphemismus (latinisierte Form von altgriechisch εὐφημία euphēmía ‚Worte von guter Vorbedeutung‘; letztlich zurückgehend auf εὖ eu ‚gut‘ und φημί phēmí ‚ich sage‘),[1] auch: Glimpfwort, Beschönigung, Hehlwort, Hüllwort oder Verbrämung, ist… …   Deutsch Wikipedia

  • ungeschminkt — ụn|ge|schminkt 〈Adj.; er, am es|ten; Steig. nur fig.〉 1. nicht geschminkt, ohne Schminke 2. 〈fig.〉 ohne Beschönigung, ohne Schönfärberei ● jmdm. die ungeschminkte Wahrheit sagen * * * ụn|ge|schminkt <Adj.>: 1. nicht geschminkt: ein es… …   Universal-Lexikon

  • Börsenunwort des Jahres — Der Begriff Unwort ist ein Schlagwort aus dem Bereich der Sprachkritik. Es wurde geprägt durch die Gesellschaft für Deutsche Sprache, die das Wort des Jahres kürt und auch ein Unwort des Jahres publiziert. Die Aktion Unwort des Jahres definiert… …   Deutsch Wikipedia

  • Koranübersetzung — Die erste Sure in einer Handschrift von Hattat Aziz Efendi (Transkription und Übersetzung auf der Bildbeschreibungsseite) Mit Koranübersetzung bezeichnet man den Versuch der inhaltlichen Wiedergabe des Koran in einer anderen Sprache als dem… …   Deutsch Wikipedia

  • The Shape of Things to Come — ist ein 1933 erschienenes Werk von H. G. Wells. Der Roman stellt ein fiktionales Geschichtsbuch aus dem Jahre 2106 dar. Der Autor betrachtet darin die Zeitgeschichte seiner damaligen Gegenwart und stellt Spekulationen über die Entwicklung der… …   Deutsch Wikipedia

  • The shape of things to come — In „The Shape of Things to Come“ (auch „Things to Come“) stellt H. G. Wells vom Jahr 1933 aus bis 2106 Spekulationen über die Entwicklung der Welt an. Das 1933 erschienene Werk ist zwar ein Roman, aber auch ein fiktionales Geschichtsbuch. Wells… …   Deutsch Wikipedia

  • Unwort — Der Begriff Unwort ist ein Schlagwort aus dem Bereich der Sprachkritik und bezeichnet ein „unschönes”, aber auch ein „unerwünschtes” Wort.[1] Es wurde populär durch die Gesellschaft für Deutsche Sprache, die das Wort des Jahres kürt und auch ein… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.