dünken


dünken
anmuten, aussehen, den Anschein erwecken/haben, den Eindruck erwecken/machen, erscheinen, scheinen, vorkommen, wirken;
(geh.): sich ausnehmen;
(südd., österr.): ausschauen.
* * *
dünken:1.scheinen(1)–2.sichetwasBesseresd.:überheben,sich(1)
dünkenscheinen,erscheinen,denAnscheinhaben,anmuten,vorkommen,vermuten,denEindruckmachen,aussehennach,wirken;landsch.:ausschauen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dünken — Dünken, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert, oft aber auch unpersönlich gebraucht wird. Es bedeutet, 1. * Denken; von welcher längst veralteten Bedeutung noch in ältern Schriften einige Spuren vorkommen. Ingleichen erinnern.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • dünken — Vsw std. stil. (8. Jh.), mhd. dunken, ahd. dunken, dunchen, thunken, as. thunkian Stammwort. Aus g. * þunk ja Vsw. dünken , auch in gt. þugkjan, anord. þykkja, ae. þyncan, afr. thinza. Wie unter denken ausgeführt, handelt es sich wohl um ein Verb …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • dünken — dünken: Das gemeingerm. Verb mhd. dünken, dunken, ahd. dunchen, got. Þugkjan, engl. to think (aengl. đyncan), schwed. tycka steht im Ablaut zu dem unter ↑ denken behandelten Verb und bedeutete ursprünglich »den Anschein haben, vorkommen«, im Got …   Das Herkunftswörterbuch

  • dünken — V. (Oberstufe) geh.: einen bestimmten Eindruck bei jmdm. erwecken, scheinen Synonyme: anmuten, erscheinen, vorkommen Beispiele: Unsere finanzielle Lage war nicht so schlimm, wie uns dünkte. Es dünkte mir unmöglich, eine so große Summe in einem… …   Extremes Deutsch

  • Dünken — 1. Am Dünken und gespanntem Tuch geht viel ein. – Simrock, 1735. 2. Das dunckt mich, helt jeder für gewiss bey sich. – Lehmann, 510, 1. 3. Den allzeit zu frü dunckt, der kompt gewisslich zu spat. – Henisch, 768; Petri, II, 76; Gruter, I, 13. It …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • dünken — dün|ken [ dʏŋkn̩], (geh. veraltend): 1. <itr.; hat (jmdm. in einer bestimmten Weise) erscheinen, vorkommen: die Sache dünkt mich/(seltener:) mir zweifelhaft; mich/(seltener:) mir dünkt, wir haben verloren. Syn.: ↑ anmuten, ↑ scheinen. 2. <+ …   Universal-Lexikon

  • dünken — dụ̈n·ken; dünkt / deucht, dünkte / deuchte, hat gedünkt / gedeucht; [Vimp] meist mich / mir dünkt (, dass ...) geschr veraltet ≈ mir scheint, dass …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • dünken — dụ̈n|ken; mich oder mir dünkt, veraltet deucht; dünkte, auch deuchte; hat gedünkt, veraltet gedeucht …   Die deutsche Rechtschreibung

  • dünken, sich — sich dünken V. (Oberstufe) geh.: eine übertrieben hohe Meinung von sich selbst haben, sich für etwas Besonderes halten Beispiel: Er dünkte sich, klüger als alle anderen zu sein und behandelte sie wie Dummköpfe …   Extremes Deutsch

  • þunkjan — *þunkjan germ., schwach. Verb: nhd. dünken; ne. seem, think; Rekontruktionsbasis: got., an., ae., afries., anfrk., as., ahd.; Etymologie: idg …   Germanisches Wörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.