abstellen
1. absetzen, deponieren, hinsetzen, hinstellen, niedersetzen, setzen, stellen.
2. einstellen, hinstellen, parken, stellen, unterbringen, unterstellen;
(österr.): garagieren;
(schweiz.): parkieren.
3. abrücken, entfernt stellen, fortgerückt/weggerückt stellen.
4. abdrehen, abschalten, ausdrehen, ausschalten, außer Betrieb setzen, zudrehen;
(ugs.): ausmachen, ausstellen.
5. abhelfen, abschaffen, aus dem Weg räumen, aus der Welt schaffen, ausräumen, beseitigen, einstellen, unterbinden;
(geh.): Einhalt gebieten/tun.
6. abordnen, beordern, hinbeordern, zur Verfügung stellen;
(meist Militär): abkommandieren.
7.
a) abzielen, anlegen, ausrichten, einrichten, einstellen, gründen auf, hinzielen, konzentrieren, richten.
b) beachten, bedenken, berücksichtigen, einberechnen, einbeziehen, einkalkulieren, in Rechnung setzen/stellen/ziehen, ins Kalkül einbeziehen/ziehen, mitberücksichtigen, Rechnung tragen, Rücksicht nehmen, Tribut zollen.
* * *
abstellen:1.dieZufuhrunterbrechen〉abschalten·abdrehen·[ab]sperren·unterbrechen+ausdrehen;auchausschalten(1)–2.ausschalten(1)–3.absetzen(I,1)–4.unterstellen(I)–5.parken–6.abkommandieren–7.beseitigen(1)–8.a.|auf|:abstimmen(2)
I abstellen
1.→absetzen
2.parken(Auto),halten;österr.:garagieren;schweiz.:parkieren,lagern(Kisten),unterstellen
3.abschalten,ausschalten,ausmachen,ausdrehen,abdrehen,stoppen,schließen,außerBetriebsetzen;ugs.:ausknipsen
4.→aufgeben
II abstellenauf 1.→abzielenauf 2.→abstimmenauf

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abstellen — abstellen …   Deutsch Wörterbuch

  • abstellen — V. (Grundstufe) ein Gerät oder den Strom ausschalten Synonyme: abschalten, ausmachen (ugs.) Beispiel: Das Telefon wurde für drei Stunden abgestellt. Kollokation: den Fernseher abstellen abstellen V. (Aufbaustufe) etw., was man in der Hand hält,… …   Extremes Deutsch

  • Abstellen — Abstèllen, verb. reg. act. 1) * Eigentlich, der Stelle berauben, in welcher Bedeutung aber dieses Zeitwort nicht üblich ist. 2) Figürlich, als schädlich abschaffen, aufhören machen. Eine übele Gewohnheit abstellen. Dieser Mißbrauch muß… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abstellen — ↑ stellen …   Das Herkunftswörterbuch

  • abstellen — ạb·stel·len (hat) [Vt] 1 etwas irgendwo abstellen etwas, das man (zurzeit) nicht braucht, an einen geeigneten Platz bringen: einen alten Schrank auf dem Speicher abstellen || K : Abstellfläche, Abstellkammer, Abstellplatz, Abstellraum 2 etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abstellen — parken; stehenbleiben (umgangssprachlich); parkieren (schweiz.); bleiben lassen; abgewöhnen; sein lassen; die Notbremse ziehen (umgangssprachlich); aufgeben; ( …   Universal-Lexikon

  • Abstellen — Der Begriff Abstellen bezeichnet: in der Reitkunst einen Vorgang zum Stellen des Pferdes, siehe Abstellen (Reitkunst) im Straßenverkehr das Parken eines Kraftfahrzeuges, siehe Abstellen (Straßenverkehr) Siehe auch:  Wiktionary:… …   Deutsch Wikipedia

  • abstellen — ạb|stel|len   • abstellen Nach »abstellen auf/in/unter« steht gewöhnlich der Dativ: – Wir stellten das Gepäck auf dem Bahnsteig ab. – Hast du das Auto im Hof abgestellt? – Stell das Paket bitte unter dem Vordach ab …   Die deutsche Rechtschreibung

  • abstellen — avstelle …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Abstellen (Straßenverkehr) — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Abstellen bezeichnet im straßenverkehrsrechtlichen Sinne das Parken eines Fahrzeuges im öffentlichen Verkehrsraum. Dabei… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”