Frau


Frau
1. Dame, Lady, weibliche Person, weibliches Wesen;
(ugs.): Sie;
(ugs., bes. südd., österr.): Weibsbild;
(scherzh.): Evastochter, Weiblein, Weiblichkeit;
(ugs. scherzh.): Eva;
(österr. salopp): Weiberl;
(landsch., meist abwertend): Mensch;
(veraltend): Weib;
(ugs. veraltend): Weibsperson;
(landsch., sonst veraltet): Frauenzimmer;
(veraltet): Frauensperson.
2. Ehefrau, [Ehe]partnerin;
(geh.): [Ehe]gattin, Gemahlin;
(ugs.): Mutti;
(fam.): Frauchen;
(salopp): Alte;
(scherzh.): Angetraute;
(ugs. scherzh.): bessere/schönere Hälfte, Ehehälfte;
(scherzh., sonst veraltet): Ehegemahlin, Ehegespons, Eheliebster, Eheweib, Gespons, Hauszierde, Weibchen;
(abwertend): Xanthippe;
(ugs. abwertend): Ehedrachen, Hausdrachen;
(landsch. salopp): Olle;
(landsch. scherzh.): Madam;
(veraltet): Weib.
3. Dame des Hauses, gnädige Frau, Hausherrin;
(veraltet): Gnädige.
* * *
Frau:
\
I.Frau,die:1.erwachsenerMenschweibl.Geschlechts〉Dame;KronederSchöpfung(scherzh);Frauenzimmer·Weibsperson(abwert)+Matrone♦umg:Eva[stochter]·Weibchen·weiblichesWesen(scherzh);Schickse·Lärvchen·Person·Persönchen·Weib[sbild](meistabwert)♦salopp:Weibsen(meistabwert);Weibsstück·Schrulle·Scharteke·Spinatwachtel·Tunte·Urschel·Tussi·Schreckschraube·[alte]Schachtel·alteSchraube(abwert);auchMädchen(2),Jungfrau,Greisin,Schönheit(2),Vogelscheuche(2),Schlampe,Xanthippe–2.Ehefrau–3.alteF.:Greisin;MannundF.:Ehepaar;F.desHausesGastgeberin;zurF.nehmen:heiraten(2);dieweiseF.:Hebamme;F.Luna:Mond(1);UnserLiebenF.Gespinst:Altweibersommer(1)
\
II.Frauen(Pl):dieFrauen:〈alleweibl.Erwachsenen〉Damenwelt;dasschwache/zarteGeschlecht·dieholdeWeiblichkeit(scherzh)♦salopp:Weibervolk
Frau
1.Dame,weiblichesWesen,Sie;scherzh.:KronederSchöpfung;veraltet:Frauenzimmer,Eva;abwertend:Weib,Weibsbild,Weibsperson,Weibsstück,Weibchen,Frauensperson;derb:Schrulle,Schachtel,Zicke
2.→Ehefrau
Frau:VonderGattinzurXanthippe:FrauistdasWortfüreinenerwachsenenMenschenweiblichenGeschlechts.DieSynonymeweiblichesWesenoderSiesindeherumgangssprachlich,aberebensoneutral.DagegensindWeibunddieZusammensetzungenWeibsbildoderWeibspersonabwertendgemeint.DarinspiegeltsichsprachlicherBedeutungswandel:ImMittelalterwarWeibderneutraleAusdruck,währendFraueineeinstauchdensozialenStandspiegelndegehobeneBezeichnungwar,diederheutigenHöflichkeitsformDameentspricht.AusdrückewieSchrulle,(alte)SchachteloderZicke/Zimtzickesindderbundgleichfallsabwertend.DiesgiltauchfürTiernamenwieZiege,Gans,PuteoderKuh.BezeichnetmaneineFraualsXanthippe,soistdamit(in–wohlfälschlicher–AnspielungaufdieFraudesgriechischenPhilosophenSokrates)einestreitbare,zänkischeFraugemeint.DarüberhinauswirdFrauauchalsAnredeformverwendet(FrauMüller,FrauDoktor).SchließlichkannesBezeichnungfüreineverheirateteFrauunddamitKurzformvonEhefrausein.IndiesemFallgibtesdieSynonymeGattinundGemahlin,diebeideallerdingssehrförmlichsindundebensosteifklingenwiedieveraltendeAnredegnädigeFrau.ScherzhaftsindhierdieAusdrückeGemahlsgattinoderbessereHälfte;veraltetistdasWortGespons.VonderBedeutungFrau=EhefrauleitensichverschiedeneRedensartenher.EineFraunehmenbedeutetheiraten,eineFrauhabenheißtauch»verheiratetsein«.SagtmanvoneinemMannersuchteineFrau,heißtdas,ermöchtegerneheiraten.DermeistgroßgeschriebeneAusdruckUnsereLiebeFraustehtdagegeninderkatholischenKirchefürdieGottesmutterMaria.

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frau ... — Frau …   Deutsch Wörterbuch

  • -frau — frau …   Deutsch Wörterbuch

  • Frau — die; , en; 1 eine erwachsene, weibliche Person ↔ ↑Mann (1) <eine alte, junge, reife, hübsche, schöne, gepflegte, emanzipierte, berufstätige, allein stehende, verheiratete, geschiedene Frau> || K : Frauenberuf, Frauenemanzipation,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • frâu — FRÂU, frâie, s.n. Totalitatea curelelor, împreună cu zăbala, care se pun pe capul şi în gura unui cal (de călărie) spre a l supune şi a l putea mâna. ♢ loc. adj. Fără frâu = neînfrânat, lăsat (prea) liber; dezmăţat. ♢ expr. A şi pune frâu limbii… …   Dicționar Român

  • Frau — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Fräulein • Frl. • weibliches Wesen Bsp.: • Gute Nacht, Fräulein Richards! • Kennen sie eine Frau Moss? • …   Deutsch Wörterbuch

  • Frau — Frau: Mhd. vrouwe, ahd. frouwe sind (wie der aisl. Name der Göttin Freyja) weibliche Bildungen zu einem im Dt. untergegangenen germ. Wort für »Herr«, das in got. frauja, asächs. frōio, aengl. friega »Herr« und dem aisl. Namen des Gottes Freyr… …   Das Herkunftswörterbuch

  • frauþō- — *frauþō , *frauþōn?, *frauþa , *frauþan? germ.?, Substantiv: nhd. Frosch; ne. frog; Rekontruktionsbasis: an.; Etymologie: ; Weiterleben: an. frau ð r, stark. Maskulinum (a) …   Germanisches Wörterbuch

  • Frau|en — frau «frow», noun, plural fraus «frowz». Slang. wife. ╂[< Frau] Frau «frow», noun, plural Fraus «frowz», German Frau|en «FROW uhn». 1. Mrs. Abbr: Fr …   Useful english dictionary

  • frau — Indefinitpronomen; oft hum; verwendet anstelle von man, wenn man sich ausdrücklich (auch) auf Frauen, nicht (nur) auf Männer bezieht: Das sollte man / frau inzwischen verstanden haben; Wenn frau ihr erstes Kind bekommt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Frau — (frou), n.; pl. {Frauen} (frou en). [G. Cf. 1st {Frow}.] In Germany, a woman; a married woman; a wife; as a title, equivalent to Mrs., Madam. [Webster 1913 Suppl.] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • -frau — [frau̮], die; , en <Suffixoid>: 1. als Wortbestandteil zur Bezeichnung der Ehefrau: Lehrersfrau; Pfarrersfrau. 2. als Suffixoid zur Bezeichnung von Berufen oder Funktionen, wenn sie von Frauen ausgeübt werden: a) Amtfrau; Kamerafrau;… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.