haften


haften
¹haften
anhaften, ankleben, festkleben, festsitzen, halten, kleben;
(ugs.): pappen;
(landsch.): anpappen, backen, festbacken, kleiben;
(bayr., österr.): anpicken.
\
²haften
a) aufkommen, die Haftung tragen, Ersatz leisten müssen;
(Rechtsspr.): bürgen;
(Wirtsch.): Sicherheit leisten;
(Kaufmannsspr.): Garantie leisten/übernehmen.
b) die Folgen/die Verantwortung tragen, einstehen müssen, garantieren, geradestehen, gewährleisten, verantworten müssen, verantwortlich sein, sich verbürgen;
(ugs.): die/seine Hand ins Feuer legen.
* * *
haften:1.kleben(1)–2.h.|für|:a)zumSchadenersatzverpflichtetsein〉aufkommen|für|·dieKostentragen–b)verantworten(I)–3.h.bleiben:hängen(4)
haften
1.kleben,festkleben,festsitzen,festhängen,halten;ugs.:pappen;landsch.:backen,festbacken
2.bürgen,Sicherheit/Gewährleisten,einstehen/eintretenfür,seineHandinsFeuerlegenfür,garantieren,Garantieleisten/übernehmen,dieVerantwortungtragen/übernehmen,verantwortlichseinfür,BriefundSiegelgeben,sichverbriefen,sichverpflichten,dieFolgentragen;ugs.:denKopfhinhalten

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haften — Haften, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert, hangen oder kleben bleiben, fest, unbeweglich auf etwas bleiben. 1. Eigentlich. Papier, welches mit bloßem Wasser aufgeklebet wird, haftet nicht, oder bleibt nicht haften. Der Boden …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • haftēn — *haftēn, *haftæ̅n germ., schwach. Verb: nhd. haften; ne. stick (Verb); Rekontruktionsbasis: as., ahd.; Hinweis: s. *hafta (Adjektiv); Etymologie: s. ing. *kap …   Germanisches Wörterbuch

  • haften — V. (Mittelstufe) fest an etw. kleben Beispiele: Dieser Klebstoff haftet gut. Die Farbe haftet an meinen Fingern. haften V. (Aufbaustufe) für jmdn. oder etw. die Haftung tragen Synonyme: Ersatz leisten müssen, bürgen, aufkommen, einstehen müssen,… …   Extremes Deutsch

  • haften — Vsw std. (9. Jh.), mhd. haften, ahd. haftēn, as. hafton Stammwort. Eigentlich hängen bleiben, festhalten , danach die rechtliche Bedeutung für etwas einstehen (= an der umstrittenen Sache hängen bleiben ). Abstraktum: Haftung. deutsch s. Haft …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • haften — haften: Das Verb (mhd. haften, ahd. haftēn »befestigt sein, anhangen, festkleben«; asächs. haftōn) ist wahrscheinlich von dem unter ↑ ...haft behandelten gemeingerm. Adjektiv mhd. haft »gefangen; behaftet; von etwas eingenommen; verbunden,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • haften — kleben; pappen (umgangssprachlich); einstehen müssen; geradestehen * * * 1haf|ten [ haftn̩], haftete, gehaftet <itr.; hat: 1. [mittels Klebstoff o. Ä.] an/auf etwas festkleben: das Pflaster haftet fest an der verletzten Stelle; das Etikett… …   Universal-Lexikon

  • haften — hạf·ten1; haftete, hat gehaftet; [Vi] 1 etwas haftet irgendwo etwas bleibt auf einer Oberfläche (auf der es aufgetragen, angebracht wird oder wurde) ↔ etwas geht ab, löst sich: Auf nasser Haut haften Pflaster schlecht; Schmutz haftete an seinen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • haften — hạf|ten; haften bleiben (festhängen); weil der Dreck an den Schuhen haften bleibt; in übertragener Bedeutung ist auch Zusammenschreibung möglich: die Erinnerung daran wird noch lang in ihrem Gedächtnis D✓haften bleiben oder haftenbleiben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Haften — prilipimas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. trapping vok. Anhaftung, f; Anlagerung, f; Haften, n rus. прилипание, n pranc. adhérence, f; attachement, m …   Fizikos terminų žodynas

  • haften — hafte …   Kölsch Dialekt Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.