Hand


Hand
1. (ugs.): Patsche;
(salopp): Pfote, Pranke, Pratze;
(salopp, oft abwertend): Klaue, Tatze;
(ugs. scherzh. od. abwertend): Flosse.
2. (Fußball): Handspiel;
(Fußball österr., schweiz.): Hands.
\
• Hand
an die Hand geben
bereitstellen, geben, überlassen, vorsetzen, zur Verfügung stellen.
an die Hand gehen
assistieren, behilflich sein, Hand anlegen, helfen, Hilfe leisten, mithelfen, mitmachen, unter die Arme greifen, unterstützen;
(geh.): beispringen, Beistand leisten;
(geh. od. iron.): Hilfe angedeihen lassen;
(landsch.): mittun.
aus der Hand geben
fortgeben, hergeben, überlassen, weggeben;
(geh.): dreingeben, sich entäußern, preisgeben;
(dichter.): dahingeben;
(ugs.): vermachen, wegschenken;
(leicht scherzh.): verehren.
* * *
Hand,die:1.Körperteil〉Patsche·Patschhand(kinderspr)♦umg:Pranke(oftscherzh)♦salopp:Pfote·Flosse·Pratze·Tatze·Klaue–2.dieH.geben:〈seineHandzurBegrüßungindieeinesanderenlegen〉dieHanddrücken/schütteln/reichen·mitHandschlagbegrüßen+begrüßen·verabschieden♦salopp:dieFlosse/Pfotedrücken/schütteln–3.beider/zurH.sein:verfügbar(5);H.inH.:gemeinsam(1);linkerH.,zurlinkenH.:links(1);rechterH.,zurrechtenH.:rechts(1);mitderlinkenH.machen:mühelos(2);unterderH.:heimlich(1);mitdenHändenreden/fuchteln:gestikulieren;indieH.nehmen:anfassen(I,1);dieHänderegen:arbeiten(1);dieHändeinderTaschehaben,mitdenHändeninderTaschedastehen:untätig(2);aufdenHändensitzen:faulenzen(1);indieHändespucken:anstrengen(II,1);alleHändevollzutunhaben:überlastet;voneigenerH.sterben,H.ansichlegen:Selbstmord(2);sichmitHändenundFüßenwehren:verteidigen(II);H.ansWerklegen:anfangen(1,a);letzteH.anlegen:vollenden(I,1);mitH.anlegen,andie/zurH.gehen,zurH.sein,indieHändearbeiten:helfen(1);H.anlegen:zugreifen(1);H.inH.arbeiten:a)helfen(4)–b)zusammenarbeiten;andieH.nehmen:anleiten(1);aufHändentragen:verwöhnen;ausderH.geben:weggeben(1);nichtausderH.geben:behalten(1);ausderH.nehmen:entziehen(I,1);ausderH.reißen/ringen/winden:entreißen(1);ausderH.lesen:wahrsagen;seineHändeinUnschuldwaschen:herauswinden,sich;dieH.legen|auf|:beschlagnahmen;dieH.halten|über|:schützen(I,1);inguten/sicherenHänden:geborgen(1);dieHändeheben:ergeben(II,1);dieH.heben:melden(II,2);dieH.aufheben|gegen|,dieHändeballen:aufbegehren;dieHändeindenSchoßlegen:resignieren;sichdieH.geben/reichen:versöhnen(II);dieH.drücken:a)→2–b)danken(1);die/seineH.insFeuerlegen|für|:bürgen;indieH.versprechen:versprechen(I,1);indieH.drücken:a)geben(I,1)–b)zustecken(1);indieH./dieHändegeben:übergeben(I,1);jmdm.indieHändefallen:finden(I,1);injmds.Händefallen/geraten:geraten(3);seineHändeinfremdeTaschenstecken:stehlen(1);dieH.[mit]imSpielhaben:beteiligen(II);indieH.spielen:zuspielen(2);dieH.füllen:bestechen(1);einehohleH.machen/haben:bestechlich(2);einehohleH.machen:betteln(1);dieH.zumBundreichen:verbünden,sich(1);dieFädeninderH.haben:a)regieren(1)–b)herrschen(1);dieZügelinderH.haben:a)regieren(1)–b)herrschen(1)–c)bestimmen(2);inderH.haben:beherrschen(I,1);dasHeftausderH.nehmen:entmachten;jmdm.sinddieHändegebunden:machtlos(2);ausderH.fressen:zahm(2);seinHerzindieH./inbeideHändenehmen:ermannen,sich;vonderH.gehen:vorangehen;vonH.zuH./durchvieleHändegehen:herumgehen(1);sichdieHändereiben:schadenfroh(2);mit[den]Händenzugreifen:deutlich(1);nichtvonderH.zuweisensein:möglich(3,a);[klar]aufderH.liegen:offenkundig(2);dieH.antragen,umjmds.H.anhalten:werben(2,a);dieH.fürsLebenreichen:heiraten(1);ihreH.gewinnen:heiraten(2);dieH./dieHändeausstrecken|nach|:Verlangen(4);mitgeschmatztenHänden:gern[e](1);freieH.lassen:überlassen(I,1);indieHändelegen,zutreuenHändenübergeben:anvertrauen(I,1);eineoffeneH.haben:freigebig(2);das/seinGeldmitvollenHänden[aus]geben:verschwenderisch(3);dieH.aufdieTaschehalten:geizig(2);einegeschickte/glücklicheH.haben:geschickt(2);zweilinkeHändehaben:ungeschickt(2);H.undFußhaben:einwandfrei(2);ausersterH.:Erstbesitz;auszweiterH.:gebraucht;die/jmds.rechteH.:Helfer(1)
Handugs.:Pfote,Pranke,Pratze,Patsche,Tatze,Flosse,Klaue
С небольшой задержкой проверим, не скрыл ли videopotok свой iframe setTimeout(function() { if(document.getElementById("adv_kod_frame").hidden) document.getElementById("video-banner-close-btn").hidden = true; }, 500); } } if (window.addEventListener) { window.addEventListener("message", postMessageReceive); } else { window.attachEvent("onmessage", postMessageReceive); } })();

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • hand — hand …   Dictionnaire des rimes

  • Hand... — Hand …   Deutsch Wörterbuch

  • Hand- — Hand …   Deutsch Wörterbuch

  • Hand — (h[a^]nd), n. [AS. hand, hond; akin to D., G., & Sw. hand, OHG. hant, Dan. haand, Icel. h[ o]nd, Goth. handus, and perh. to Goth. hin[thorn]an to seize (in comp.). Cf. {Hunt}.] 1. That part of the fore limb below the forearm or wrist in man and… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • hand — [hand] n. [ME < OE, akin to Goth handus < base of hinthan, to seize (hence, basic sense “grasper”) < ? IE base * kent , ? to seize] I 1. the part of the human body attached to the end of the forearm, including the wrist, palm, fingers,… …   English World dictionary

  • hand — ► NOUN 1) the end part of the arm beyond the wrist. 2) (before another noun ) operated by or held in the hand. 3) (before another noun or in combination ) done or made manually. 4) a pointer on a clock or watch indicating the passing of units of… …   English terms dictionary

  • Hand — Hand: Die gemeingerm. Körperteilbezeichnung mhd., ahd. hant, got. handus, engl. hand, schwed. hand gehört wahrscheinlich als ablautende Substantivbildung zu der Sippe von got. hinÞan »fangen, greifen« und bedeutet demnach eigentlich »Greiferin,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hand — (h[a^]nd), v. t. [imp. & p. p. {Handed}; p. pr. & vb. n. {Handing}.] 1. To give, pass, or transmit with the hand; as, he handed them the letter. [1913 Webster] 2. To lead, guide, or assist with the hand; to conduct; as, to hand a lady into a… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Hand — Sf std. (8. Jh.), mhd. hant, ahd. hant, as. hand Stammwort. Aus g. * handu f. Hand , auch in gt. handus, anord. ho̧nd, ae. hond, afr. hand, hond. Herkunft umstritten. Denkbar ist ein Anschluß an g. * henþ a Vst. fangen, ergreifen in gt.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hand — /hand/, n. Learned /lerr nid/, 1872 1961, U.S. jurist. * * * End part of the arm, consisting of the wrist joint, palm, thumb, and fingers. The hand has great mobility and flexibility to carry out precise movements. Bipedal locomotion in humans… …   Universalium

  • Hand — (Schönheitspflege). Es ist längst anerkannt, daß zarte Hände und Arme zu den vorzüglichsten Erfordernissen weiblicher Schönheit gehören, und glücklicher Weise sind die Mittel, sie zu erlangen, die unschuldigsten unter allen Toilettenkünsten. Wem… …   Damen Conversations Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.