Innereien


Innereien
Därme, Eingeweide, Gedärm, Gekröse, Geschling;
(salopp): Kaldaunen;
(landsch.): Kram;
(Jägerspr.): Aufbruch, Gescheide.
* * *
Innereien(Pl):1.innereOrganevonSchlachttieren〉Kaldaunen·Geschlinge·Gekröse;Kutteln(süddtösterrschweiz)+Kuttelflecke·Flecke(landsch);auchEingeweide–2.Eingeweide
InnereienEingeweide,Gedärme,Kaldaunen,Gekröse,Kutteln,Geschlinge

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Innereien — ↑Kaldaune …   Das große Fremdwörterbuch

  • Innereien — Rohe Lammnieren Rohe Hühnermägen Innereien ist der küchenspra …   Deutsch Wikipedia

  • Innereien — die Innereien (Aufbaustufe) verwertbare innere Organe von Schlachttieren, Wild und Geflügel Beispiel: Er hat die Innereien des Schweins herausgeholt und will sie zum Abendessen zubereiten …   Extremes Deutsch

  • Innereien — Kaldaunen; Gedärme; Eingeweide; Geschling (umgangssprachlich) * * * In|ne|rei|en [ɪnə rai̮ən], die <Plural>: essbare Eingeweide von Tieren: Innereien essen. * * * In|ne|rei|en 〈Pl.〉 die Gedärme u. inneren Organe (bes. von Schlachtvieh u.… …   Universal-Lexikon

  • Innereien — In·ne·rei·en die; Pl; die inneren Organe von Tieren, die man essen kann (besonders Leber, Herz, Magen) …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Innereien — Inne reienpl 1.seelischeQualitäten;Seelen ,Gemütsleben.EigentlichHerz,Lunge,Kaldaunenusw.beimSchlachtvieh.1920ff. 2.technischeInnenausstattung.1970ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Geling — Innereien geschlachteter Tiere …   Hunsrückisch-Hochdeutsch

  • Esstabu — Als Nahrungstabu wird das Phänomen bezeichnet, dass bestimmte Tiere oder Pflanzen, die prinzipiell essbar sind, von einer bestimmbaren sozialen Gruppe oder in einem Kulturraum bewusst nicht verzehrt werden und als nicht essbar gelten. Es gibt… …   Deutsch Wikipedia

  • Speisegesetz — Als Nahrungstabu wird das Phänomen bezeichnet, dass bestimmte Tiere oder Pflanzen, die prinzipiell essbar sind, von einer bestimmbaren sozialen Gruppe oder in einem Kulturraum bewusst nicht verzehrt werden und als nicht essbar gelten. Es gibt… …   Deutsch Wikipedia

  • Speiseverbot — Als Nahrungstabu wird das Phänomen bezeichnet, dass bestimmte Tiere oder Pflanzen, die prinzipiell essbar sind, von einer bestimmbaren sozialen Gruppe oder in einem Kulturraum bewusst nicht verzehrt werden und als nicht essbar gelten. Es gibt… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.