knechten


knechten
beherrschen, gefügig machen, in Unfreiheit halten, knebeln, niederhalten, seinen Willen aufzwingen, unterdrücken, unterjochen, versklaven, willenlos machen;
(geh.): ins Joch spannen;
(ugs.): das Rückgrat brechen, in Schach halten, nicht hochkommen lassen;
(abwertend): ducken, tyrannisieren.
* * *
knechten:unterdrücken(1)
knechtenniederhalten,beherrschen,unterdrücken,versklaven,knebeln,ducken,tyrannisieren,unterjochen,insJochspannen,inSchachhalten,paralysieren,nichtaufkommen/hochkommenlassen,terrorisieren,bedrängen,jmdm.dasRückgratbrechen,drangsalieren,inUnfreiheithalten,jmdm.seinenWillenaufzwingen,jmdn.kurzhalten;ugs.:kleinhalten

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • knechten — ↑tyrannisieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • knechten — V. (Aufbaustufe) geh.: jmdn. zum Sklaven machen, jmdn. unterdrücken Synonyme: unterjochen, versklaven, knebeln Beispiel: Die Besatzer haben das eroberte Volk geknechtet …   Extremes Deutsch

  • knechten — Knecht: Mhd., ahd. kneht »Knabe; Jüngling; Bursche, Kerl; Junggeselle; Diener; Knappe, Edelknabe; Krieger, Soldat; Held; Lehrling, Geselle«, niederl. knecht »Diener; Knecht; Geselle«, aengl. cniht »Knabe; Jüngling; Schüler; Diener; Krieger« (engl …   Das Herkunftswörterbuch

  • knechten — knẹch|ten 〈V. tr.; hat〉 unterdrücken, in dienender Stellung halten ● geknechtetes Volk * * * knẹch|ten <sw. V.; hat (geh. abwertend): unterdrücken, versklaven; willenlos u. gefügig machen: jmdn., ein Land k.; <oft im 2. Part.:> ein… …   Universal-Lexikon

  • knechten — knẹch·ten; knechtete, hat geknechtet; [Vt] meist <ein Land, Volk o.Ä.> knechtet <ein Volk> geschr; ein Land, Volk o.Ä. behandelt ein anderes Volk wie Sklaven || hierzu Knẹch·tung die …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • knechten — knẹch|ten …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bibelübersetzung — Psalm 1, Verse 1 und 2 nach der BHS, mit Teamim. Martin Luther übersetzte den hebräischen Text: „Wohl dem / der nicht wandelt im Rat der Gottlosen / noch tritt auf den Weg Sünder / noch sitzt, da die Spötter sitzen / sondern hat Lust zum Gesetz… …   Deutsch Wikipedia

  • Herr — 1. Ain Herr, der zu lugen lust hat, dess diener seind alle gottloss. – Agricola II, 221. 2. Alle sind Herren, wer ist Sklave? 3. Alles kamme unsem leiwen Heren alleine anvertruggen, awwer kein jung Méaken un kein draug Hög. (Westf.) Alles kann… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Faslam — (auch: Faslom, Fasslom, Faßlom oder Faselabend) ist ein alter niederdeutscher Winterbrauch. Er lässt sich bis zur Reformation zurückverfolgen, wo Fasnacht als papistischer Brauch verworfen wurde.[1] Schnorren zu Faslam Um die Wintersonnenwende… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzensgebet — An einer solchen Gebetsschnur, Komboskini genannt, wird das Jesusgebet verrichtet. Das Jesusgebet, auch Herzensgebet genannt, ist ein besonders in der Orthodoxen Kirche weit verbreitetes Gebet, bei dem ununterbrochen der Name Jesu Christi… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.