andrücken


andrücken
andrücken:
\
I.andrücken:〈mitDruckgegenetw.halten〉anpressen·anstemmen·aneinanderdrücken·aneinanderpressen
\
II.andrücken,sich:anschmiegen,sich(1)

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrücken — Andrücken, verb. reg. act. durch Drücken einer andern Sache nähern. Jemanden an die Wand andrücken. Den Gyps, den Kalk fest andrücken. Daher die Andrückung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Andrucken — Andrucken, verb. reg. act. durch Drucken mit einer andern Sache verbinden, doch nur von dem Bücherdrucke. Ein Buch an das andere andrucken …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • andrücken — V. (Oberstufe) etw. durch Druck festmachen Synonym: festdrücken Beispiel: Er reinigte die Fliese mit einem fettlösendem Mittel und drückte den selbstklebenden Haken fest an die Wand an …   Extremes Deutsch

  • andrücken — ạn·drü·cken (hat) [Vt] 1 etwas (an etwas (Akk)) andrücken etwas durch Druck an etwas befestigen: den Aufkleber, das Pflaster andrücken; [Vr] 2 sich (an jemanden / etwas) andrücken sehr fest oder eng mit jemandem / etwas in Kontakt kommen: Das… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • andrucken — ạn||dru|cken 〈V. tr.; hat〉 etwas andrucken einen Andruck von etwas herstellen * * * ạn|dru|cken <sw. V.; hat (Druckw.): a) einen ↑ Andruck (1) von etw. herstellen: Bilder a.; b) mit dem ↑ 2Druck (1 a) …   Universal-Lexikon

  • andrücken — ạn||drü|cken 〈V. tr.; hat〉 an etwas od. jmdn. drücken, festdrücken ● ein Pflaster fest andrücken * * * ạn|dru|cken <sw. V.; hat (Druckw.): a) einen ↑ Andruck (1) von etw. herstellen: Bilder a.; b) mit dem ↑ 2Druck …   Universal-Lexikon

  • andrücken — andrückenintr dieFluggeschwindigkeiterhöhen.ZudiesemZweckdrücktderPilotgegendenSteuerknüppel.Fliegerspr.1939ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • andrücken — aandäue …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • andrucken — ạn|dru|cken …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Andrücken — * Dröck an, mîn Schuschelke, passe wâr öck di woll. (Dönhoffstädt.) – Frischbier, II, 64 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.