Biedermann

(abwertend): Kleinbürger, Spießbürger;
(bildungsspr. abwertend): Philister;
(ugs. abwertend): Spießer;
(veraltend abwertend): Pfahlbürger.
* * *
Biedermann,der:1.Ehrenmann–2.Spießbürger–3.Heuchler
Biedermann→Spießbürger

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biedermann — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Biedermann (1881–1933), deutscher Politiker und Reichstagsabgeordneter (SPD) Alfred Biedermann (1866–1936), polnischer Politiker Alois Emanuel Biedermann (1819–1885), schweizerischer reformierter… …   Deutsch Wikipedia

  • Biedermann [1] — Biedermann, eine seit dem 16. Jahrh. im sächsischen Erzgebirge blühende Familie, welche 1802 in den Freiherrenstand erhoben wurde; Chef: 1) Freiherr Gustav, Sohn des 1802 in den Freiherrenstand erhobenen Traugott Andreas v. B., geb. 1789, ist… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Biedermann [2] — Biedermann, 1) Joh. Jakob, geb. in Winterthur, Maler, bildete sich um 178040 Dresden, lebte später in Bern u. seit 1804 in Konstanz, wo er 1827 starb; bes. tüchtiger Thiermaler in Öl u. Gouache; auch lieferte er Aquarellen. 2) Friedr. Karl, geb.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Biedermann — Biedermann, 1) Karl, Publizist und Historiker, geb. 25. Sept. 1812 in Leipzig, gest. daselbst 5. März 1901, studierte Philologie und Staatswissenschaft, habilitierte sich 1835 in Leipzig und wurde 1838 außerordentlicher Professor. In den von ihm… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Biedermann — Biedermann, Aloys Eman., prot. Theolog, geb. 2. März 1819 zu Oberrieden, seit 1863 Prof. der Dogmatik zu Zürich, gest. 25. Jan. 1885; Hauptvertreter der auf Hegel fortbauenden Richtung der freisinnigen Theologie; Hauptwerk: »Christl. Dogmatik« (2 …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Biedermann [2] — Biedermann, Karl, Publizist, Politiker und Kulturhistoriker, geb. 25. Sept. 1812 zu Leipzig, Prof. das. 1838 54, wieder seit 1865, 1848 Mitglied des Frankfurter Parlaments (Erbkaiserpartei), zeitweilig Mitglied des sächs. Landtags und des… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Biedermann [3] — Biedermann, Woldemar, Freiherr von, Goetheforscher, geb. 5. März 1817 zu Marienburg (Sachsen), 1869 87 stellvertretender Generaldirektor der Sächs. Staatsbahnen, gest. 6. Febr. 1903 in Dresden; schrieb: »Goethe und Leipzig« (1865), »Goethe… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Biedermann — Biedermann, Friedrich Karl, geb. 1812 zu Leipzig, Professor der Philosophie, mehr bekannt als Publicist, so wie als Abgeordneter auf den sächs. Landtagen und im Frankfurter Parlamente, wo er zu den äußersten Gothaern gehörte; »Erinnerungen aus… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Biedermann — 1. Biedermann soll Krümme schlichten und Arme als die Hohen richten. 2. Ein bidermann, ein frommes weib jhn ziehen kann. – Henisch, 368. 3. Ein Biedermann borgt nicht, wenn er nicht bezahlen kann. Lat.: Fraus est accipere, quod non possis,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Biedermann — bieder, (altertümelnd auch:) biderb: Das auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Adjektiv mhd. bider, biderbe, ahd. bitherbi ist aus dem Präfix ↑ be... und dem Stamm des unter ↑ dürfen behandelten Verbs gebildet. Aus der Grundbedeutung »dem… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.