anbrüllen

anfahren, anfauchen, anherrschen, anwettern, ausschimpfen, beschimpfen, schimpfen, tadeln, zurechtweisen;
(ugs.): abbürsten, abkanzeln, anbellen, andonnern, angiften, ankläffen, anknurren, anpfeifen, anpflaumen, anranzen, anraunzen, die Hammelbeine lang ziehen, die Leviten lesen, ein Donnerwetter loslassen, einen Rüffel geben/verpassen, eine Zigarre verpassen, eins auf den Deckel geben, Mores lehren, rüffeln, [zurecht]stauchen, zur Minna machen, zur Schnecke machen, zusammenstauchen;
(salopp): den Marsch blasen, einen Anschiss verpassen, heruntermachen, herunterputzen;
(derb): zur Sau machen, zusammenscheißen;
(geh., oft auch landsch.): [aus]schelten;
(abwertend): anschreien;
(ugs. abwertend): anblaffen, anschnauzen;
(landsch.): abkapiteln, abputzen, angrobsen, anlappen, auskapiteln, auszanken, kapiteln.
* * *
anbrüllen:anfahren(3)
anbrüllenanschreien,anfahren,anherrschen,wettern,schelten;ugs.:anfauchen,anzischen,anknurren,anschnauben,schimpfenwieeinRohrspatz,einDonnerwetterloslassen,GiftundGallespucken,zusammenstauchen,heruntermachen,runterputzen,zusammenfalten,anpfeifen,anschnauzen,anblaffen,anbellen,andonnern,angiften,ankläffen,jmdm.denMarschblasen;derb:anscheißen,zusammenscheißen
anbrüllen:DielautstarkeAuseinandersetzung:FürdielautstarkeArtderAuseinandersetzungbeziehungsweisediescharfeFormdesTadelsgibteszahlreicheumgangssprachlicheAusdrückeundRedensarten,diebildlichaufdasTierreichBezugnehmen.DabeigehtesumKampf-oderAngriffslaute:AnfauchenverweistaufRaubkatzen,anzischenaufSchlangen,anbellen,anknurren,anblaffenundankläffenaufHundeundanschnaubenaufBullen.DieRedensartschimpfenwieeinRohrspatzbeziehtsichaufdenlautenundanhaltendenRufdesDrosselrohrsängers,deralsschrillempfundenwird.MitderWendungjemandenzurSchneckemachenverbindetsichdasBildäußersterErniedrigung,weilSchneckenamBodenkriechenundsichängstlichinihrHauszurückziehen.DerAusdruckjemandemdieHammelbeinelangziehenkommtvomEnthäuteneinesgeschlachtetenHammels.EristeinstimSoldatenjargonentstandenundwurdefürdasZurechtweisenfaulerUntergebenerverwendet.AufdieSoldatensprachedes19.JahrhundertsgehtauchdieveralteteRedensartjemandemdenMarschblasenzurück.Siespieltdaraufan,dassMarschsignaledurchBlasinstrumentegegebenwurden.DieRedewendungjemandenzurMinnamachenistvermutlichaufdieschlechteBehandlungvonHausgehilfenzurückzuführen,dieimspäten19.JahrhunderttypischerweisedenNamenWilhelmineführten.Eineandere,möglicheHerleitungergibtsichausdemJiddischen,woinusbeziehungsweiseinnessovielbedeutetwie»Qual/Leiden/Folter«.DerbistdagegendieWendungjemandenzurSaumachen.SienimmtaufeinTierBezug,dasimAnsehenweituntensteht,zeigtalsoebenfallsErniedrigungan.DasGleichegiltfürdieAusdrückezusammenscheißenundanscheißenalsderbeVariantenfüranbrüllen.DieWendungeinDonnerwetterloslassennimmtdasBildderNaturgewaltenauf,dieüberdieMenschenhereinbrechenkönnen.

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anbrüllen — Anbrüllen, verb. reg. act. Jemanden anbrüllen, ihm entgegen brüllen, ihn brüllend empfangen; eigentlich nur von dem Rindviehe und dem Löwen. In dem Lateine der mittlern Zeiten admugitare. Figürlich, mit einem ungestümen Geschreye anfahren …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anbrüllen — V. (Oberstufe) ugs.: mit lauter Stimme zurechtweisen, jmdn. anschreien Synonyme: anfahren, anherrschen, anwettern, anbellen (ugs.), andonnern (ugs.), ankläffen (ugs.), anschnauzen (ugs.), zusammenstauchen (ugs.) Beispiel: Die Mutter hat ihr… …   Extremes Deutsch

  • anbrüllen — an|brül|len [ anbrʏlən], brüllte an, angebrüllt <tr.; hat: anschreien: der Trainer brüllte die Spieler an; brüll mich nicht so an! * * * ạn||brül|len 〈V. tr.; hat〉 jmdn. anbrüllen sich gegen jmdn. wenden u. brüllen, mit sehr lauter Stimme… …   Universal-Lexikon

  • anbrüllen — ạn·brül·len (hat) [Vt] 1 ein Tier brüllt jemanden an ein Tier wendet sich zu jemandem hin und brüllt 2 jemanden anbrüllen gespr; jemanden mit lauter Stimme tadeln …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anbrüllen — aanbrölle, aanbälke, aanschreie, aankeife …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • anbrüllen — ạn|brül|len …   Die deutsche Rechtschreibung

  • ausschimpfen — anbrüllen, anfahren, angreifen, anherrschen, anschreien, attackieren, [be]schimpfen, rügen, tadeln, zurechtweisen; (schweiz.): die Kappe waschen; (geh.): schelten; (ugs.): andonnern, anpfeifen, den Pelz waschen, fertigmachen, heruntermachen, in… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anfahren — 1. abfahren, sich in Bewegung setzen, losfahren, starten, zu fahren beginnen. 2. angefahren kommen, heranfahren, herankommen, näher kommen, sich nähern, vorfahren. 3. anlaufen, ansteuern, die Richtung einschlagen, Kurs/Richtung nehmen, zufahren,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • andonnern — ạn|don|nern <sw. V.; hat (ugs.): 1. (von Maschinen) unter großem Lärm, donnernd näher kommen: ein Güterzug donnert an; <oft im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> ein Lastwagen kam angedonnert. 2. zornig anfahren, anbrüllen: der… …   Universal-Lexikon

  • anschreien — anfahren, anfauchen, anherrschen, anwettern, ausschimpfen, beschimpfen, tadeln, zurechtweisen; (ugs.): abbürsten, abkanzeln, anbellen, anbrüllen, andonnern, angiften, ankläffen, anknurren, anpfeifen, anpflaumen, anranzen, anraunzen, die… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.