angeben

1.
a) anführen, Angaben machen, aufführen, Auskunft geben, informieren, in Kenntnis setzen, mitteilen, nennen, sagen, wissen lassen;
(Kaufmannsspr.): aufgeben.
b) anordnen, bestimmen, festlegen, festsetzen, setzen, vorgeben;
(Musik): intonieren.
c) abstecken, andeuten, ausweisen, bezeichnen, kenntlich machen, kennzeichnen, markieren.
2. Anzeige erstatten, anzeigen, melden, Meldung machen, Strafanzeige erstatten, verraten, zur Polizei gehen;
(geh.): Verrat üben;
(ugs.): hochgehen lassen, verzinken;
(bildungsspr. abwertend): denunzieren;
(ugs. abwertend): verpfeifen;
(landsch.): anbringen, verklatschen;
(landsch. ugs.): klatschen;
(Schülerspr. abwertend): petzen;
(bes. Schülerspr. abwertend): [ver]petzen;
(Jargon): zinken;
(österr. ugs. veraltend): vernadern.
3. sich dick machen, sich herausstreichen, sich in den Vordergrund drängen/rücken/schieben/spielen, sich in die Brust werfen, prahlen, prunken, sich rühmen, viel Aufhebens von sich machen;
(ugs.): auf den Putz/die Pauke hauen, den Mund aufreißen/voll nehmen, einen großen Mund haben, große Reden schwingen, sich großmachen, protzen, [viel] Wind machen;
(salopp): angeben wie eine Tüte voll Mücken/wie zehn Sack Seife, die Schnauze aufreißen, eine große Schnauze haben;
(derb): das Maul/die Fresse [weit] aufreißen, eine große Fresse haben, ein großes Maul führen/haben;
(abwertend): sich aufblähen, sich brüsten, großtun, Schaum schlagen;
(ugs. abwertend): sich aufblasen [wie ein Frosch], sich aufplustern, aufschneiden, sich aufspielen, dick auftragen, große Töne schwingen/spucken, Sprüche klopfen/machen, tönen;
(ugs., oft abwertend): sich wichtigmachen, wichtigtun;
(bes. [süd]westd.): strunzen;
(südd. ugs.): strenzen;
(schweiz. ugs., sonst veraltet): blagieren;
(landsch., sonst veraltet): prangen;
(Jugendspr.): eine Schau machen.
* * *
angeben:1.sichinübertriebenerWeiselobenderwähnen〉sichspreizen·sichblähen·[sich]großtun·den[großen]Herrnspielen·sichindieBrustwerfen;protzen(abwert)+prunken♦umg:[mächtig]insHornstoßen·sichwieeinFroschaufblasen·Windmachen·eineStangeangeben·sichdick[e]tun·dendickenWilhelmspielen;pranzen(landsch)♦salopp:eineSchau/Nummerabziehen·angebenwieeineLore[nackter]Affen;auchprahlen,aufspielen(II),eingebildet(3)–2.anschlagen(1)–3.anführen(1)–4.anzeigen(2),verraten(1)–5.ausspielen(1)–6.eineStangea.,a.wieeineLore[nackter]Affen:→1;denTona.:bestimmen(2);wieangegebenwird:angeblich
angeben
1.mitteilen,nennen,anführen,sagen,erwähnen,zeigen,bezeichnen,melden,Angabenmachen,wissenlassen
2.anordnen(Takt),bestimmen,festsetzen,anschlagen,anstimmen
3.prahlen,großtun,sichspreizen,sichblähen,sichaufblähen,protzen,prunken,dengroßenHerrnspielen,auftrumpfen,aufschneiden,renommieren,sichbrüsten,sichrühmen,sichaufspielen,sichaufblasen,sichaufplustern,eingebildetsein,seineVorzügebetonen/herausstellen,sichindieBrustwerfen,Aufhebensvonsichmachen,sichwichtigmachen,sichinSzenesetzen,sichindenVordergrundstellen,übertreiben;ugs.:dicketun,dickauftragen,Schaumschlagen,eineSchau/Show/Nummerabziehen,denMundvollnehmen,Sprücheklopfen,fegen,eingroßesMaulhaben,aufdiePaukehauen,sichherausstreichen,großeTönespucken,Windmachen,großeRedenschwingen,dendickenMopsmachen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angeben — Angêben, verb. irreg. (S. Geben,) Es ist: I. Ein Neutrum mit haben, den Anfang mit Geben machen, zuerst geben, und zwar besonders in dem Kartenspiele. Ich habe angegeben. Wer gibt an? II. Ein Activum. 1) † Auf Abschlag geben, daran geben. Er hat… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • angeben — V. (Mittelstufe) jmdm. etw. mitteilen Synonym: nennen Beispiele: Bitte geben Sie mir noch Ihr Alter an. Als Grund für seine Abwesenheit hat er eine Grippe angegeben. angeben V. (Mittelstufe) ugs.: sich durch Prahlen wichtig machen Synonyme: sich… …   Extremes Deutsch

  • Angeben — Angeben, 1) (Rechtsw.), bei einer Behörde etwas aussagen od. anzeigen, z.B. Angeben eines Mannes als Schwängerer; s. Denunciation, Anzeige; 2) sich in einem Termine a., d. h. bei dem Actuar als gegenwärtig melden; 3) (Jagdw.), so v.w. Ansprechen; …   Pierer's Universal-Lexikon

  • angeben — ↑renommieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • angeben — Vst. std. (13. Jh.), mhd. anegeben Stammwort. Zu geben. Festgelegt auf Sprachliches: aussagen, verraten, bestimmen, aufschneiden . Dazu Angabe als Abstraktum und Angeber als Nomen agentis. Stärker lexikalisiert das Adjektiv angeblich (18. Jh.)… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • angeben — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • prahlen Bsp.: • Er prahlt zu viel mit seinem Erfolg …   Deutsch Wörterbuch

  • angeben — angeben, gibt an, gab an, hat angegeben Bitte geben Sie Ihre genaue Adresse an …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Angeben — vnd Ertz schatzen trifft selten zu. – Petri, II, 17 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • angeben — aufschneiden (umgangssprachlich); protzen; renommieren; (sich) rühmen; auf den Putz hauen (umgangssprachlich); Eindruck schinden; prahlen; (sich) brüsten (mit); …   Universal-Lexikon

  • angeben — ạn·ge·ben (hat) [Vt] 1 (jemandem) etwas angeben etwas nennen, um jemandem eine Information zu geben <seinen Namen, seine Adresse angeben>: Er gab als Grund für seine Verspätung an, dass er den Bus verpasst habe 2 etwas angeben etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.