ankommen

1. anlangen, sich einfinden, sich einstellen, eintreffen, erscheinen, kommen, landen;
(österr.): einlangen;
(ugs.): anzwitschern, eintrudeln;
(salopp): antanzen, aufkreuzen;
(landsch.): überkommen;
(bes. Bürow.): eingehen, einlaufen;
(bes. Sport): einkommen.
2. angehen, angelaufen/angerannt kommen, behelligen, herantreten, sich wenden an;
(ugs.): anklopfen, auf der Matte stehen, kommen mit;
(salopp): anhauen;
(landsch. od. geh.): anpochen;
(derb): angeschissen kommen;
(Papierdt.): vorstellig werden.
3. angestellt werden, Arbeit finden, eingestellt werden;
(ugs.): unterkommen.
4. Anklang/Beifall/Gegenliebe/Widerhall/Zustimmung finden, ansprechen, behagen, entzücken, gefallen, Gefallen finden, wirken;
(geh.): Zuspruch finden;
(ugs.): jmds. Fall/nach jmds. Nase sein, ziehen;
(Theaterjargon): über die Rampe kommen/gehen.
5. aufkommen, beikommen, sich durchsetzen, fertig werden, gewachsen sein, zurechtkommen;
(ugs.): ankönnen, zurande kommen.
6.
a) anfallen, befallen, durchrieseln, erfassen, heimsuchen, überfallen, überkommen;
(geh.): anfassen, anfliegen, anwandeln, beschleichen.
b) berühren, bewegen, treffen, wirken;
(geh.): betreffen;
(bildungsspr.): tangieren.
7. abhängen, bedingt sein, gebunden sein, gelten, liegen.
8. bedacht sein, liegen, von Bedeutung sein, wichtig sein.
* * *
ankommen:1.nachZurücklegungeinerWegstreckeaneinemOrterscheinen〉eintreffen·anlangen·kommen;einlangen(österr)+landen·einlaufen♦gehoben:angelangen♦umg:auftauchen;anlanden(scherzh)♦salopp:eintrudeln;auchnähern,sich,anfahren(7,b),anlaufen(9),anschlendern,erscheinen(1,a),kommen(1),eingehen(1)–2.unterkommen(1)–3.gefallen(1)–4.überkommen(1)–5.a.|auf|:2abhängen(1);a.|gegen|:aufkommen(2);nichta.:missfallen(2);nichta.|gegen|:unterliegen(1);esa.lassen|auf|:wagen(1);übel/schlecht/nichta.:abblitzen(1)
I ankommen
1.eintreffen,dasZielerreichen,anlangen,kommen,sicheinfinden,sicheinstellen,landen,einlaufen;ugs.:anrollen,auftauchen,eintrudeln
2.sichnähern,herankommen,nahen,zukommenauf
3.sichwendenan,befallen,angehen,ansprechenum,herantreten,behelligen,belästigen
4.unterkommen,eineStellefinden/bekommen/kriegenals,Anstellungfinden,aufgenommenwerden
5.→gefallen 6.→überfallen 7.nichtankommenkeinGehör/Verständnisfinden,Misserfolghaben,durchfallen,Schiffbrucherleiden,erfolglossein,missfallen,abblitzen II ankommenauf 1.wichtig/vonBedeutungsein,abhängenvon,sichhandeln/drehenum,etwassteht/liegtbeijmdm. 2.esankommenlassenaufabwarten,aufsichzukommenlassen,wagen,riskieren,dasHerz/denMuthaben III ankommengegen 1.→durchsetzen,sich 2.nichtankommengegen→unterliegen

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ankommen — Ankommen, verb. irreg. neutr. (S. Kommen,) welches mit dem Hülfsworte seyn verbunden wird. 1. An etwas kommen, d.i. einer Person oder Sache nahe kommen, sich derselben nähern, da es denn entweder mit der vierten Endung des Nennwortes oder mit der …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ankommen — V. (Grundstufe) einen bestimmten Ort erreichen Beispiele: Wir kommen in Paris um zwölf Uhr an. Der Zug ist pünktlich angekommen. ankommen V. (Aufbaustufe) von jmdm. oder etw. abhängig sein Synonyme: abhängen, bedingt sein Beispiele: Es kommt… …   Extremes Deutsch

  • Ankommen — Ankommen, Ankömmling, Ankunft ↑ kommen …   Das Herkunftswörterbuch

  • ankommen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • eintreffen • (hin)kommen • rüberkommen • sich verbreiten • kapieren • …   Deutsch Wörterbuch

  • ankommen — ankommen, kommt an, kam an, ist angekommen 1. Wann kommt der Zug in Hamburg an? 2. Es kommt darauf an, dass Sie alle Fragen im Test beantworten. 3. Welche Note brauche ich? – Das kommt darauf an, ob Sie studieren möchten oder nicht …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • ankommen — eintrudeln (umgangssprachlich); aufkreuzen (umgangssprachlich); eintreffen; anrücken (umgangssprachlich); kommen; antanzen (umgangssprachlich); dazu kommen; (sich) …   Universal-Lexikon

  • Ankommen — 1. Auf uns kommt es an, ob wir so oder so sein wollen. 2. Es kommt nicht darauf an, wie vielen, sondern was für Leuten man gefällt. Lat.: Non quam multis placeas, sed quibus, stude. 3. Was sauer ankommt, das ist lieb. 4. Wenn s oukummt ufs G wiss …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • ankommen — ạn·kom·men (ist) [Vi] 1 (irgendwo) ankommen einen Ort / Adressaten (besonders am Ende einer Reise / des Transports) erreichen: Seid ihr gut in Italien angekommen?; Ist mein Paket schon bei dir angekommen? 2 jemand / etwas kommt (bei jemandem) an …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ankommen — • härsken, härsknad, skämd, rancid, ulnad • drucken, rusig, beskänkt, ankommen, dragen, sned, full …   Svensk synonymlexikon

  • ankommen — kommen: Das gemeingerm. Verb mhd. komen, ahd. koman, queman, got. qiman, engl. to come, schwed. komma geht mit verwandten Wörtern in den meisten anderen idg. Sprachen auf die Wurzel *gu̯em »gehen, kommen« zurück, vgl. z. B. lat. venire »kommen«… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.