anpflaumen

1. ärgern, auslachen, foppen, hänseln, lächerlich machen, sich lustig machen, necken, spotten, veralbern, verhöhnen, verspotten, verulken;
(schweiz.): föppeln;
(ugs.): auf den Arm/auf die Schippe nehmen, aufziehen, durch den Kakao ziehen, hochnehmen, uzen, veräppeln;
(salopp): verarschen.
2. anfahren, anfauchen, anherrschen, anwettern, ausschimpfen, kritisieren, rügen, schimpfen, tadeln, zurechtweisen;
(ugs.): abkanzeln, anbellen, anbrüllen, andonnern, angiften, anpfeifen, anranzen, die Leviten lesen, ein Donnerwetter loslassen, einen Rüffel geben/verpassen, eine Zigarre verpassen, eins auf den Deckel geben, in den Senkel stellen, Mores lehren, rüffeln, [zurecht]stauchen, zur Minna machen, zur Schnecke machen, zusammenstauchen;
(salopp): den Marsch blasen, einen Anschiss verpassen, heruntermachen, herunterputzen;
(derb): zur Sau machen, zusammenscheißen;
(abwertend): anschreien;
(geh., oft auch landsch.): [aus]schelten;
(ugs. abwertend): anblaffen, anschnauzen.
* * *
anpflaumen:necken
anpflaumen
1.→necken
2.→beanstanden

Das Wörterbuch der Synonyme. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anpflaumen — Vsw pflaumen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • anpflaumen — V. (Oberstufe) ugs.: jmdn. heftig zurechtweisen Synonyme: anfahren, anherrschen, rügen, zurechtweisen, abkanzeln (ugs.), anblaffen (ugs.), andonnern (ugs.), anpfeifen (ugs.), zusammenstauchen (ugs.) Beispiel: Er pflaumte seinen Sohn an, weil er… …   Extremes Deutsch

  • anpflaumen — ạn·pflau·men; pflaumte an, hat angepflaumt; [Vt] jemanden anpflaumen gespr pej ≈ anpöbeln …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anpflaumen — ạn||pflau|men 〈V. tr.; hat; umg.〉 1. 〈scherzh.; veraltet〉 verulken, necken, hänseln 2. scharf zurechtweisen, anfahren, anmotzen [→ Flaum2; im Sinne von: die fremden Federn, mit denen sich einer schmückt, ausrupfen] * * * ạn|pflau|men <sw.… …   Universal-Lexikon

  • anpflaumen — jem. anmachen, beschimpfen …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • anpflaumen — anpflaumentr 1.aufjnanzüglicheBemerkungenmachen;jnveralbern,verulken.⇨pflaumen.1900ff. 2.jnausschimpfen,beschimpfen.DerBetreffendewirdwohlals»⇨Pflaume«(=Versager)bezeichnet.1930ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • anpflaumen — ạn|pflau|men (umgangssprachlich für necken, verspotten; heftig zurechtweisen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • anranzen — ↑ anpflaumen (2). * * * anranzen:⇨anfahren(3) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • necken — foppen, hänseln, sich lustig machen, spotten, veralbern, verhöhnen, verspotten, verulken; (österr.): häkeln; (schweiz.): föppeln; (bildungsspr.): sich mokieren; (ugs.): anführen, anpflaumen, auf die Schippe nehmen, aufziehen, fuchsen, hochnehmen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • pflaumen — pflau|men 〈V. intr.; hat; umg.〉 anzügl., neckende Bemerkungen machen [vielleicht zu nddt. plumen „Federn ausrupfen“; zu lat. pluma „Feder“] * * * pflau|men <sw. V.; hat [viell. zu ↑ anpflaumen od. zu (m)niederd. plumen = rupfen] (ugs.):… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.